Wunderbar sind die Motive der WZ-Leser. Außerdem: Rapper Sido wird für Messe angekündigt, nur noch ein Pfarrbüro.

niers-geflüster
Nahe der Fluchtburg in Mülhausen entstand dieses Foto einer winterlichen Idylle, das Wilhelm und Susanne Hasters eingeschickt haben.

Nahe der Fluchtburg in Mülhausen entstand dieses Foto einer winterlichen Idylle, das Wilhelm und Susanne Hasters eingeschickt haben.

Nahe der Fluchtburg in Mülhausen entstand dieses Foto einer winterlichen Idylle, das Wilhelm und Susanne Hasters eingeschickt haben.

Bild 1 von 2

Nahe der Fluchtburg in Mülhausen entstand dieses Foto einer winterlichen Idylle, das Wilhelm und Susanne Hasters eingeschickt haben.

Grefrath. Dieser Winter hat wunderschöne Seiten – das finden jedenfalls die Leser der Westdeutschen Zeitung, die sich an der WZ-Aktion Winterfotos beteiligt haben. Auch aus Grefrath erreichte uns nach dem Aufruf am 28. Dezember so manches Bild. Da erinnert man sich gerne noch einmal an die weiße Pracht.

Aus für die Disko im Hallenbad an der Stadionstraße

Nach drei erfolglosen Versuchen in neun Monaten werden die Disko-Veranstaltungen im Hallenbad an der Stadionstraße 69 aufgegeben. „Der Aufwand war zu groß, und auch beim dritten Mal waren weniger als 40 Gäste da“, sagt Thomas Bolte von der Sport- und Frerizeit gGmbH.

Zuerst sei man davon ausgegangen, dass es funktioniert. Bolte: „Aber wenn es nach drei Versuchen nichts gibt, ist die Nachfrage einfach nicht da.“ Er erklärt sich den Misserfolg mit einem Vergleich: „Die Eis-Disko hat den Vorteil von Sehen und Gesehen werden. Außerdem ist sie mittlerweile unter den jungen Leuten einfach Kult.“ Wer den erleben will, hat am Freitag ab 18 Uhr dazu wieder die Gelegenheit. Wie beim letzten Mal wird den Gästen ein kostenloser Bus-shuttle-Service angeboten.

Kommt Rapper Sido zur Körperschmuck-Messe?

Große Namen gehen der dritten Tattoo-Convention im Eissportzentrum voraus: Bei der Körperschmuck-Messe, die am 9. und 10. Juli stattfindet, wird der Berliner Rapper Sido (Foto: Strücken) zu Gast sein – zumindest sagt das Veranstalter Wilfried Gößele vom Kempener Körperkunst-Studio „Lucky Tattoo“. Außerdem soll Miss Tschiggy aus der D-MAX-Serie „Eine Familie sticht zu“ an die Niers kommen. Zudem werden Waldi und Osa vom Wiener Studio „Shocking City“ erwartet.

Hegemann-Konzert ausverkauft, aber noch Karten für Joscho Stephan

Wer zu spät kommt . . . Alle, die noch Karten für das Konzert des Boogie-Woogie-Pianisten Jörg Hegemann am 24. Januar kaufen wollen, haben Pech. Denn die nächste Ausgabe der „Kultur am Montag“ in der Grefrather Buchhandlung ist ausverkauft. Für die Monate danach hat Buchhändler Karl Gross so einiges im Köcher, aber bisher ist noch nichts festgezurrt.

Die einzige Ausnahme: Am 30. Mai ist der Mönchengladbacher Gitarrist Joscho Stephan erneut mit seinem Trio zu Gast. Karten kosten 15 Euro, Reservierungen unter Tel. 02158/8660.

Nur noch ein Büro für die vier Pfarren der Niesgemeinde

Die katholische Kirche muss sparen – das bekommen auch die Gläubigen vor Ort zu spüren. Zum Ende des alten Jahres wurden die Pfarrbüros in Oedt und Mülhausen aufgelöst. Das Pfarrbüro in Vinkrath wurde schon vor 20 Jahren geschlossen. Nun gibt es für die vier Grefrather Pfarren nur noch ein zentrales Büro: in Grefrath an der Dunkerhofstraße 4.

Die Öffnungszeiten: montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr, freitags von 9 bis 11 Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr. Zu erreichen ist das Pfarrbüro unter Tel. 02158/2251 und 8620. In Oedt gibt es noch eine Friedhofsverwaltung im Pfarrhaus. Sie ist von dienstags bis donnerstags von 9.30 bis 11 Uhr zu erreichen.

„Perspektiven für Oedt“: Ideen und Sponsoren gesucht

Putz-Aktion im Frühjahr, Straßenfest im Sommer, Grillhütte und Beachvolleyball-Feld, neue Schilder für Rad- und Wanderwege – eine Reihe von Aktionen plant die Initiative „Perspektiven für Oedt“ dieses Jahr. Ferner sollen zu Ostern an verschiedenen Stellen Bänke aufgestellt werden.

Zur Finanzierung werden noch Sponsoren gesucht; Infos beim Grefrather Sozialamtsleiter Volkmar Josten, Tel. 02158/4080 600. Für den Sommer ist in enger Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Ortsleben Oedt/Mülhausen die Veranstaltung „Oedter Summerstreet“ geplant. Für einen Tag soll die viel befahrene Hochstraße für den Autoverkehr gesperrt werden.

Über Ideen für Aktionen auf der stillgelegten Durchgangsstraße freut sich Axel Schulte: Tel. 02158/6078. Eine weitere Aktion der „Perspektiven für Oedt“: eine mobile Treppe. Sie soll über zehn Wochen an zehn verschiedenen Standorten aufgestellt werden und ungewöhnliche Perspektiven und Aussichten ermöglichen.

Wer mitmachen möchte, melde sich bei Carsten Pike, Tel. 02158/404 041. Zudem steht inzwischen fest, dass im Frühjahr an der Burg Uda ein Stellplatz für Wohnmobile eröffnet wird.

Fachmarktzentrum: SPD ist doch für einen Discounter

Jochen Monhof fühlt sich missverstanden – und will das so nicht stehen lassen. Speziell geht es dem Chef der SPD-Fraktion um die Sitzung des Gemeinderates Mitte Dezember. Unter Punkt 13 der Tagesordnung ging es beim Thema Einzelhandelskonzept auch um das Fachmarktzentrum, das auf dem Mäurers-Gelände an der Umstraße geplant ist.

„Die SPD ist gegen eine Bebauung in der Innenstadt-Lage, wie sie von Discountern an der Randlage praktiziert wird. Für den Fall, dass ein Fachmarktzentrum entsteht, ist die Ansiedlung eines Discounters neben einem Vollversorger sicherlich sinnvoll“, so die aktuelle Version.

In der Sitzung war der SPD-Ratsherr noch von mehreren Anwesenden so verstanden worden, dass er generell gegen einen Discounter im Fachmarktzentrum sei. „Ich werde mich in Zukunft um eine deutlichere Aussprache bemühen“, versprach Monhof nun dem Flüsterer. Das ist doch ein Wort!

Weihnachtstombola: Morgen ist die Ziehung der Gewinner-Nummern

Morgen findet auf dem Marktplatz am Rande des Wochenmarktes die Ziehung der Gewinner der Grefrather Weihnachtstombola statt. Beginn ist um 11 Uhr. Allerdings gibt es eine Änderung gegenüber den Vorjahren: Es werden nur Losnummern gezogen, auf den Karten stehen keine Namen mehr.

Die Listen mit den gezogenen Nummern werden in den Grefrather Einzelhandelgeschäften ausgehängt. Die drei ersten Preise sind Warengutscheine im Wert von jeweils 500 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer