Nettetal. Als Anestis Ioannidis von der Nettetaler Hilfsorganisation Human Plus die ersten Bilder der Erdbeben-Katastrophe auf Haiti sah, überschlugen sich seine Gedanken: "Was wird als erstes benötigt? Und wie können wir das beschaffen, wenn wir das nicht haben?"

Bereits am Samstag konnte Human Plus eine erste Lieferung von zwei Tonnen ins Katastrophengebiet schicken: Verbandsstoffe, Nahrung, Schuhe, Kleidung und Hygieneartikel. Helfer der Duisburger Organisation Isar werden bis Ende der kommenden Woche die eintreffenden Hilfsgüter vor Ort verteilen.

Am Samstag, Montag und Mittwoch folgen weitere Lieferungen. Human Plus arbeitet mit vielen Partnern zusammen, um schnell Hilfe zu leisten. "Gerade wird eine Spende der norddeutschen Textilfirma Gebrüder Sanders - 1200 Decken, 1200 Kissen und 1200 Plüschtiere - auf den Transport vorbereitet", sagt Ioannidis.

Da sich die Transportkosten inerhalb von 48 Stunden verdoppelt haben, benötigt der gemeinnützige Verein Human Plus dringend Spenden: Deutsche Bank, BLZ 31070024, Konto-Nr.6196190. kr

www.human-plus.org

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer