wza_1024x576_610775.jpg
Die Sparkassen-Filiale in Nettetal-Leuth ist am Freitagmorgen bestohlen worden.

Die Sparkassen-Filiale in Nettetal-Leuth ist am Freitagmorgen bestohlen worden.

Jungmann

Die Sparkassen-Filiale in Nettetal-Leuth ist am Freitagmorgen bestohlen worden.

Nettetal (cax). Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag mehrere tausend Euro aus einem Geldautomaten der Sparkassen-Filiale in Nettetal-Leuth gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, brachen die Diebe zunächst die Eingangstüre der Filiale an der Straße Locht auf und schnitten dann mit einem Schweißbrenner ein vier Zentimeter großes Loch in den Geldautomaten.

Bei der Polizei ging um 4.03 Uhr der Einbruchalarm los. Zur gleichen Zeit meldete sich ein Anwohner, der über der Filiale wohnt und verdächtige Klopfgeräusche gehört hatte. Als die Polizei eintraf, war der Eingangsbereich der Sparkasse völlig verqualmt. Vermutungen, die Täter hätten den Automaten gesprengt, bestätigten sich nicht. Die Methode mit dem Schweißbrenner ist nach Aussage eines LKA-Ermittlers relativ neu: "Das hatten wir noch nicht so oft."

Die Feuerwehr evakuierte die Wohnungen im Sparkassengebäude. Eine erste Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.

Nach Aussagen eines Zeugen waren die Täter zu dritt. Sie flüchteten in einem silbernen 5er-BMW in Richtung B221. Der Wagen soll ein ausländisches Kennzeichen gehabt haben, das mit schwarzer Schrift auf weißem Grund deutschen Nummernschildern aber sehr ähnlich ist. Der Fahrer des Fluchtwagens war nach Aussage des Zeugen maskiert.

Hinweise an die Kripo unter Ruf 02162-3770.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer