Karneval: Ordnungshüter erhoffen sich bessere Kontrollmöglichkeiten.

Lobberich. Traditionell wird am Altweiberdonnerstag von den Möhnen das Rathaus gestürmt. Dieser Sturm findet künftig um 14.11 Uhr statt- und damit drei Stunden früher. Die Stadtverwaltung kommt damit einer Bitte von Polizei und Ordnungsamt nach, die sich dadurch insbesondere eine bessere Kontrolle der Jugendlichen erhoffen.

"Bisher kam es leider im Umfeld des Rathaussturms immer wieder zu Vandalismus oder stark alkoholisierten Jugendliche, die eigentlich noch keinen Zugang zu alkoholischen Getränken haben dürften", sagt Stadtsprecher Christoph Kamps. Die anbrechende Dunkelheit erschwere die Arbeit der Ordnungshüter, die künftig sich zuspitzende Situationen frühzeitiger erkennen und besser reagieren wollen.

"Mit der Vorverlegung soll der Rathaussturm weiter als positives Ereignis wahrgenommen und möglichst wenig durch negative Einflüsse belastet werden", sagt Bürgermeister Christian Wagner. Der nächste Sturm auf das Rathaus findet am 11.Februar, statt. Ab 13 Uhr sind alle Nettetaler Narren eingeladen, das bunte Treiben im Rathaushof am Doerkesplatz zu verfolgen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer