Johannes Fliegen wird Streitschlichter im Kempener Ost-Bezirk.

wza_1004x1500_610226.jpeg
Johannes Fliegen schlichtet Streitigkeiten.

Johannes Fliegen schlichtet Streitigkeiten.

Kurt Lübke

Johannes Fliegen schlichtet Streitigkeiten.

Kempen. "Ich hänge meine Erwartungen nicht so hoch. Ich möchte nur zwischenmenschlich ein wenig Ruhe reinbringen", sagt Johannes Fliegen. Der 46-Jährige wurde zum neuen Schiedsmann für den Bezirk östlich der Straelener und der Vorster Straße, gewählt.

"Neue Schiedsperson wurde ich über zwei Ratsmitglieder. Die haben mich gefragt, ob ich das machen will." Im Januar wird er vereidigt. Danach geht es auf ein Seminar. "Da bekomme ich das rechtliche Rüstzeug. Ich muss ja auch erstmal selbst meine Zuständigkeit überprüfen", sagt der Kempener. Doch er freut sich Harmonie in die zu behandelnden Fälle zu bringen. "Das gelingt mir privat auch ganz gut", sagt Fliegen.

Ursprünglich kommt Johannes Fliegen aus Vorst. Mit seiner Frau, Daniela Engeln-Fliegen, und Tochter zog er vor zwölf Jahren nach Basel. Dort arbeitete er für eine Tochtergesellschaft der Arca-Regler GmbH. 2003 zog es die Familie, zu der mittlerweile auch ein Sohn gehört, aber wieder an den Niederrhein. Seitdem ist Johannes Fliegen Vertriebsleiter der Arca-Regler GmbH in Tönisvorst. Er wohnt in Kempen.

Privat ist der Hobbyjogger Mitglied im TV Vorst. "Einmal die Woche mache ich was für meinen Körper. Das ist der Ausgleich zu meinem Bürojob", sagt Johannes Fliegen. Ansonsten verbringt er gerne Zeit mit seiner Familie und pflegt den Bekanntenkreis.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer