Bis zum 22. Februar sind die Arbeiten nicht abgeschlossen. Ein Plus ist das Wetter.

Baustelle II
Die Baurarbeiten auf der Burgstraße sind derzeit in vollem Gange.

Die Baurarbeiten auf der Burgstraße sind derzeit in vollem Gange.

Lübke, Kurt (kul)

Die Baurarbeiten auf der Burgstraße sind derzeit in vollem Gange.

Kempen. Der Zeitplan zum Umbau der Straßen und Plätze am Klosterhof war sehr ehrgeizig. Aktuell sieht es trotzdem so aus, als könne er eingehalten werden – dem milden Wetter sei Dank. „Der Winter hat uns in Ruhe gelassen“, sagt Torsten Schröder, Leiter des Tiefbauamtes. Ganz perfekt läuft trotzdem nicht alles: Wie berichtet, haben die Inhaber der neuen Geschäfte im Klosterhof die Eröffnung um eine Woche auf den 22. Februar vorverlegt. Grund ist die Terminüberschneidung mit dem Karnevals-Wochenende. Deshalb wird die Burgstraße nicht – wie ursprünglich vorgesehen – zur Einweihungsfeier fertig sein.

Asphalt muss aushärten, Stadt geht kein Risiko ein

Zurzeit laufen die Arbeiten auf der Burgstraße. Während die alte Asphaltdecke mit schwerem Gerät aufgerissen und abtransportiert wird, ist täglich der Fortschritt der Bauarbeiten sichtbar. Die Kanal- und Hausanschlüsse in Richtung Thomasstraße sind bereits fertig gestellt. Genau wie auf der Orsaystraße.

„Wenn das Wetter so bleibt, wird der Parkplatz an der Volksbank wie geplant am 11. Februar wieder geöffnet sein“, sagt Schröder. Allerdings könne es sein, dass die Kreuzung trotzdem noch ein bis zwei Tage länger gesperrt bleibt. „Der Asphalt muss aushärten. Das kann bei den aktuellen Temperaturen etwas länger dauern.“ Auf der Zielgraden will die Stadt kein Risiko mehr eingehen.

Bis Mai wird der neue Eingang des Kramermuseums errichtet

Sobald die Kreuzung Burgstraße/Orsaystraße fertig gestellt ist, beginnt die dritte Bauphase. Dann wird der Bereich zwischen Klosterhof und Museum bepflastert. Das Pflaster soll bis Ende April liegen. Gleichzeitig wird auch der neue Eingang des Museums errichtet.

Die restlichen Arbeiten rund um den Klosterhof sind für Mai geplant. Dabei geht es um die Bepflanzung sowie das Aufstellen von Pollern. Torsten Schröder: „Ich will mich nicht auf ein Datum festlegen, aber Mitte Mai wird alles fertig sein.“ MST

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer