Das Medley zum Schluss von Beatles bis Duke Ellington riss die Zuhörer von den Sitzen- frenetischer Applaus für sechs erlesene Stimmen.

wza_1500x1004_646606.jpeg
Die King’s Singers in der Kempener Paterskirche.

Die King’s Singers in der Kempener Paterskirche.

Kurt Lübke

Die King’s Singers in der Kempener Paterskirche.

Kempen. Mit den King’s Singers gastierte am Sonntagabend eines der herausragenden A-cappella-Ensembles in Kempen. Die sechs Sänger aus Cambridge boten in der ersten Hälfte des Konzerts in der mit 350 Plätzen vollbesetzten Paterskirche klassische und religiöse Stücke bis hin zum Barock.

Nach der Pause kamen die King’s Singers modern rüber, insbesondere in den eigens für sie komponierten Beiträgen. Das Medley zum Schluss von Beatles bis Duke Ellington riss die Zuhörer von den Sitzen- frenetischer Applaus für sechs erlesene Stimmen. "Wir kommen wieder", versprachen die Engländer nach ihrem vierten Kempen-Gastspiel.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer