WZ-Redakteur Axel Küppers zu Besuch bei den Fröbel-Schülern.

wza_250x188_468228.jpeg

Der Kempener WZ-Redakteur Axel Küppers spricht mit den Viertklässlern der Kempener Fröbel-Schule über die Zeitung.

Bild 1 von 2

Kempen. "Wie kommen die Fotos in die Zeitung?" "Woher weiß du, was in Kempen los ist?" "Wie viele Westdeutsche Zeitungen werden überhaupt im Jahr gedruckt?", Was ist überhaupt eine Zeitung?"- Mit derartigen Fragen löcherten die Viertklässler der Gemeinschafts-Grundschule Friedrich-Fröbel den Kempener WZ-Redakteur Axel Küppers am vergangenen Freitag anderthalb Schulstunden lang.

Im Zuge des Zeitungs-Projektes "KLASSE!KIDS" beschäftigen sich die insgesamt 34 Mädchen und Jungen der 4a von Karin Kirsch und der 4b von Marcus Schultewolter drei Wochen lang intensiv mit der Tageszeitung.

Jedes Kind bekommt täglich kostenlos eine WZ in die Schule geliefert. "Da wollen unsere Kinder natürlich auch mal erfahren, wie vor Ort die Lokalausgabe gemacht wird, die ihnen am nächsten ist", sagte 4b-Lehrer Marcus Schultewolter.

WZ-Mann Axel Küppers war erstaunt, wie vielseitig die Interessen der Kinder sind und wie intensiv die Neun- bis Elfjährigen die bedruckten Seiten studieren. "Wow, das Freibad macht morgen auf", meinte beispielsweise ein Schüler. "Die Baustelle, über die ihr heute berichtet, ist direkt vor meiner Haustür", sagte ein Mädchen. Ein Junge türkischer Herkunft las eifrig den Bericht über das Fußballspiel HSV-Galatasaray und fragte verwundert:

"Woher bekommt ihr diesen Sport-Bericht aus Istanbul?" Axel Küppers erklärte den Kindern, dass die WZ in den Metropolen der Welt Korrespondenten hat, die die Zeitung mit den wichtigsten Ereignissen beliefern- darunter auch das HSV-Spiel.

Die Schüler wollten aber auch wissen, wie man überhaupt zur Zeitung kommt, wie man Redakteur wird und welche Ausbildung man machen muss. Im Zuge des KLASSE!-Projektes hatten sie schließlich schon erste Sporen als Nachwuchs-Reporter verdient.

Spontan nicht beantworten konnte Axel Küppers die Frage, wie viele WZ im Jahr gedruckt werden. Nach einigem Rechnen darum hier die Antwort: Es sind über 60 Millionen Zeitungen!

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer