Die Anklage lautet schwerer Raub. Der 19-Jährige soll für Überfälle auf Kneipen, Geschäfte und Passanten verantwortlich gewesen sein.

Kempen/Krefeld. Die 1. Große Strafkammer des Landgerichts Krefeld macht am Montag dem Kempener Peter L. (Name geändert) den Prozess. Die Anklage lautet schwerer Raub. Der 19-Jährige soll für Überfälle auf Kneipen, Geschäfte und Passanten verantwortlich gewesen sein.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Beschuldigten vor, im Oktober 2009 maskiert die Schlecker-Filiale am Lindenweg in Kamperlings aufgesucht zu haben. Dort soll er eine Angestellte mit einem Messer bedroht haben. Nachdem ihm diese den Kasseninhalt aushändigt hatte, sei Peter L. mit 230 Euro geflüchtet.

Ein paar Tage später habe der Angeklagte die Scheibe des Schmuckgeschäfts "Die Schatzinsel" an der Ellenstraße mit einem Pflasterstein eingeschlagen. Er habe drei silberne Halsketten und ein Armband erbeutet.

Am selben Tag soll der junge Mann vom Fahrrad aus die Handtasche einer Passantin am Hilariaweg entwendet haben. In dieser befanden sich Schlüssel, EC-Karten und Bargeld. Bereits einen Tag später soll Peter L. erneut eine Passantin mit seinem Fahrrad angefahren haben. Vor lauter Schreck hatte die Frau ihre Handtasche fallen lassen. Der Angeklagte schnappte sich die Tasche und gab Fersengeld.

Maskiert und bewaffnet in eine Altstadt-Pinte gestürmt

Ende Oktober soll der Beschuldigte die Gaststätte "Trömmelchen" in der Altstadt bewaffnet gestürmt haben. Dort habe er von der Wirtin und einer Zeugin Geld verlangt. Als die Wirtin ihn rausschmeißen wollte, habe dieser die Handtasche der Zeugin gestohlen. Darin befanden sich 250 Euro. Zuletzt soll Peter L. an der Nansenstraße eine Handtasche gestohlen haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer