Wechsel im Vorstand: Felix Rothenstein folgt auf Fred Heyer.

wza_1500x900_774699.jpeg
Der neue Vorstand der Nettetaler Grünen (von links): Fred Heyer, Felix Rothstein, Guido Gahlings und Miriam Peters.

Der neue Vorstand der Nettetaler Grünen (von links): Fred Heyer, Felix Rothstein, Guido Gahlings und Miriam Peters.

Der neue Vorstand der Nettetaler Grünen (von links): Fred Heyer, Felix Rothstein, Guido Gahlings und Miriam Peters.

Kaldenkirchen. Verjüngung an der Spitze der Nettetaler Grünen: Fred Heyer (52) machte bei der Mitgliederversammlung als Sprecher Platz für Felix Rothstein (19). Seine Stellvertreter sind Heyer und die 19-jährige Miriam Peters. Kassierer ist der Fraktionsvorsitzende Guido Gahlings.

Erneut sprach sich Heyer für die Einrichtung eines eigenen Jugendamts aus. Gahlings kritisierte bei der Veranstaltung im Lokal "Tach" an der Kehrstraße die ablehnende Haltung in den Reihen der CDU-Fraktion.

Er rief dazu auf, das Vorhaben mit einer anderen Mehrheit durchzusetzen. Rothstein betonte für die Grüne Jugend, dass sich der Nachwuchs ebenfalls für den Aufbau des Amtes einsetze.

Heyer blickte auch zurück auf die beiden vergangenen Jahre: "Für die Grünen in Nettetal waren sie die erfolgreichsten ihrer Geschichte." Man habe bei den Kommunalwahlen 2009 die vorherigen Ergebnisse übertreffen können und habe insgesamt starke Stimmzuwächse.

Neben dem Jugendamt seien die drängendsten politischen Fragen die Schaffung einer weiteren Gesamtschule sowie die Auseinandersetzung mit den Themen Energie und Klima. Besonders freuen sich die Grünen, dass es erstmals einen Jugendverband in Nettetal gibt. Er sei derzeit der Mitgliederstärkste der Grünen im Kreis Viersen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer