Nach fast 40 Jahren verlassen Marlies und Udo Witzel das Ladenlokal am Markt in Grefrath. Rita Beyten übernimmt 2011.

wza_1500x718_767502.jpeg
Marlies und Udo Witzel verlassen das Kaufhaus am Markt, Nachfolgerin wird Rita Beyten (r.).

Marlies und Udo Witzel verlassen das Kaufhaus am Markt, Nachfolgerin wird Rita Beyten (r.).

Friedhelm Reimann

Marlies und Udo Witzel verlassen das Kaufhaus am Markt, Nachfolgerin wird Rita Beyten (r.).

Grefrath. Die Kaufleute Marlies und Udo Witzel ziehen sich aus ihrem Kaufhaus am Markt 16 zurück. Zum Beginn nächsten Jahres geben sie das Geschäft aus Altersgründen in jüngere Hände ab. Schreib-, Spiel- und Kurzwaren bleiben auf gleicher Fläche - etwa 120 Quadratmeter - erhalten. Der Räumungsverkauf für die Textilien hat am Dienstag begonnen.

"Wir wollten unser
Berufsleben beenden,
solange wir noch selbst rausgehen können."

Udo Witzel

"Alles hat seine Zeit", sagt Udo Witzel (70). Und fügt hinzu: "Wir wollten unser Berufsleben beenden, solange wir noch selbst rausgehen können." Nachfolgerin der Eheleute Witzel ist Rita Beyten, die seit 30 Jahren im Kaufhaus arbeitet. "Da sind wir sicher, dass unser Konzept weitergefahren wird. Frau Beyten ist in ihren Aufgaben sattelfest, kennt das Geschäft. Damit wird sie hoffentlich Erfolg haben", sagt Marlies Witzel.

Die 65-Jährige blickt auf 46 Berufsjahre zurück, ihr Mann Udo sogar auf 51 Jahre. In Grefrath lernten sie ab 1972 an selber Stelle bei ihrem Vorgänger Hans-Wilhelm Knuffmann. Beide absolvierten ihre Ausbildung zum Führungsnachwuchs bei Kaufhof. Udo Witzel war in Hamburg beim Otto-Versand für den Zentraleinkauf zuständig.

Im Ruhestand mit dem Rad Irland, Norwegen und Schottland entdecken

Das Erfolgsrezept der Witzels: "Alle geschäftlichen Dinge haben wir im Laden besprochen. Zu Hause blieb es privat", sagt Marlies Witzel. Da ist es verständlich, dass sie über die Familie nicht viele Worte verlieren wollen. Dennoch haben sie der WZ verraten, was sie als Pensionäre planen: "Ein großes Hobby von uns sind mehrtägige Radtouren. Wir sind Elbe, Rhein und Donau entlang gefahren. Jetzt wollen wir Irland, Norwegen und Schottland entdecken - eben überall dahin fahren, wo man Bikinis mit Rollkragen trägt", scherzt Udo Witzel. Auch ein bisschen mehr Kultur soll es sein: Schauspiel, Oper und Jazz sind die Interessen der Zwei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer