„Älter werden in der Gemeinde“ will ein Mehrgenerationenhaus schaffen. Eine Feier zum zehnjährigen Bestehen wird vorbereitet.

Grefrath. Der Verein "Älter werden in der Gemeinde" ist ein Erfolgsmodell. 500Senioren engagieren sich in über 30 Gruppen mit einem breit gefächerten Angebot. Bei der Jahreshauptversammlung im Pavillon des Vereins im Grefrather Schulzentrum wurde ein Arbeitskreis für das Geburtstagsfest im August gebildet. Gefeiert wird in der Albert-Mooren-Halle.

Nach wie vor müssen die Mitglieder keine Beiträge bezahlen. 1.200 Euro kamen 2009 an Spenden zusammen. Das Finanzamt überwies 1.500 Euro an Bußgeldern aus Strafverfahren. So konnten für den Seniorentreff Leinwand, Beamer und Lautsprecher-Anlage gekauft werden.

Freude herrschte im Verein über den im April 2009 eingeweihten Mehrgenerationen-Spielplatz. Bedauert wurde die Auflösung der Hilfsbörse.

Zusammen mit dem Verein "Mutter und mehr" wird über ein Mehrgenerationenhaus in Gref-rath beraten. Ein solches Haus wurde in Düsseldorf-Garath besichtigt. Eventuell wird die erste Etage im 1954 erbauten Laurentiushaus an der Vinkrather Straße, das durch den Weggang der Schwestern "Unserer Lieben Frau" frei wird, dafür umgebaut. Entschieden ist aber noch nichts.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer