Grefrath. Ein Exhibitionist zeigte sich gleich mehrfach in dieser Woche zwei 14-jährigen Mädchen auf der Hochstraße. Diese handelten laut Polizei vorbildlich, indem sie den Mann ignorierten und sofort zu Hause von ihren Erlebnissen erzählten. Zusammen mit ihren Eltern schilderten sie der Polizei am Mittwochabend den Vorfall. Dank der präzisen Angaben der Mädchen, die laut Polizei von den Vorfällen sichtlich geschockt waren, gelang es der Kripo, den Beschuldigten schnell zu identifizieren. Es handelt sich um einen bisher unbescholtenen 25-jährigen Grefrather.

Der psychisch kranke Mann gestand die Vorfälle und gab an, sich im Laufe der vergangenen Woche zwei weiteren Frauen gezeigt zu haben. Diese haben bislang keine Anzeige erstattet. Sie werden gebeten, sich zu melden. Der Mann begab sich freiwillig in stationäre psychiatrische Behandlung. Die Polizei rät, Exhibitionisten zu ignorieren und die Vorfälle umgehend zu melden. Ein Erwachsener kann frei entscheiden, ob er die Strafverfolgung der Beschuldigten wünscht oder es bei einer „Meldung“ belassen möchte. Mit Hilfe der Meldungen kann die Kripo Exhibitionisten schneller ermitteln und bei potenziellen Wiederholungstätern einschreiten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer