Hinter den Flüchtlingszahlen verbergen sich unzählige Schicksale – so banal wie wahr. Wer nur „Grenzen dicht“ fordert, hat wohl nie live in das Gesicht eines syrischen Kindes gesehen. Und wem beim Wort Flüchtling nur noch die Kölner Domplatte in den Sinn kommt, sollte mal den Lern-Pavillon des Kempener Thomaeums besuchen. Dort sind Gäste guten Willens sicher herzlich willkommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer