Gesamtschule: 160 Schüler boten Tanz, Theater und Gesang.

wza_1500x996_646853.jpeg
Mit Gesang und Gitarre begeisterten Katharina Tiemann (Klasse 10) und Klassenlehrer Gazaz Marzouk ihr Publikum.

Mit Gesang und Gitarre begeisterten Katharina Tiemann (Klasse 10) und Klassenlehrer Gazaz Marzouk ihr Publikum.

Mit Gesang und Gitarre begeisterten Katharina Tiemann (Klasse 10) und Klassenlehrer Gazaz Marzouk ihr Publikum.

Breyell. Wenn die Gesamtschule zu ihren "Showkoladen" einlädt, erwartet die Gäste eine bunte kulturelle Mischung, die einen ungefähren Einblick in die Arbeit der Schule und in die breit gefächerten Talente der Schüler gibt.

Auch die neunte Auflage dieser süßesten Versuchung, seit es Showkoladen gibt, war ein voller Erfolg und an beiden Abenden mit jeweils über 200 Besuchern ausverkauft.

Seit den Sommerferien laufen die Vorbereitungen

Die zu den Seiten mit weißen Lichtbändern begrenzte Bühne bot dem Publikum einen guten Blick auf das Geschehen, das mit einer gelungenen Sprechgesang-Beatbox-Mischung begann: "Ich hab Bock auf Schokolade" hieß es da. Zudem gab’s ein Versprechen: "Wir wollen Ihnen den Abend versüßen". Diese Ansage wurde souverän eingehalten, denn alle 160 Mitwirkenden hatten seit den Sommerferien die einzelnen Programmpunkte einstudiert und waren mit spürbarer Begeisterung bei der Sache.

So machten Videobotschaft und Schokoladenszenen Appetit auf mehr, während die Jazzdance-AG eine anspruchsvolle Choreographie gekonnt in Szene setzte. Eindrucksvoll und mit reichlich Beifall belohnt war der Funkemariechentanz von Jule Kersebaum. Sie zog ihre Show trotz schmaler Bühne professionell durch und zeigte Spagat, Akrobatik und Tanz im flotten weißblauen Outfit.

Weiterer Glanzpunkt war das Geigenduo-Potpourri, das durchaus zum Schmunzeln anregte. So ging die musikalische Reise von Eric Clapton (Tears in Heaven) über das Duo Nancy und Frank Sinatra (Something Stupid) bis hin zu Mozart (Kleine Nachtmusik) und der zeitlosen Ballade "Somewhere over the rainbow" von Julie Andrews.

Natürlich ließen es sich die kleinen und größeren Aktiven auch nicht nehmen, ausführlich auf die teils süße, teils herzhafte Verpflegung in der Pause hinzuweisen. Der Verkaufserlös fließt in die Abschlussfahrt der jetzigen Stufe11.

Die Spielszene "Typisch Männer" räumte mit Vorurteilen sympathisch auf, bevor die Klasse 8b zu heißen Hip Hop-Rhythmen tanzte. Eine wahre Bereicherung war auch der Beitrag von Britta Thelen. Sie sang "Where is your heart" von Kelly Clarkson, trug den Titel lupenrein vor.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer