Breyeller Sportler bereiten sich auf ihr Jubiläum vor.

Breyell. "Eigentliche bräuchten wir eine Männerquote", scherzte Uwe van Rieth. Der Basketballwart ist seit Freitagabend der einzige Mann im Vorstand des Turnverein Breyell (TVB).

Wilfried Heerstraß kandidierte nicht mehr als Vize. "Er sieht nicht breitschultrig aus, hat aber in unserem Hühnerhaufen immer die notwendigen breiten Schultern gehabt", lobte Vorsitzende Gaby Kriegers. Seine Nachfolgerin wurde Hubby Ridder.

Mit einem breiten Sportangebot geht der TVB in sein 110. Jahr. Das Jubiläum soll am 12. September gefeiert werden. Gedacht ist an eine Schnitzeljagd und Ausklang mit kleinen Events an der TVB-Hütte.

Dort konnte Kriegers etwa 60 von 998 Mitgliedern begrüßen. 2008 sei ihre Zahl unter die magische 1.000 gefallen, dass bereite dem Vorstand aber keine Sorgen, denn tatsächlich sei der Verein jünger geworden. Denn die Zahl der Kinder und Jugendlichen stieg von 343 auf 392.

Kriegers berichtete von 4.546 Übungsstunden, 39 Übungsleitern und 13 -helfern. Neben Breitensport ist der TVB beim Leistungssport besonders groß im Basketball: 27 Prozent der Übungsstunden entfallen darauf. Uwe van Rieth sagte, dass die Gruppe Männer mit Gardemaß zwischen 1,90 bis zwei Meter sucht.

Einstimmig verliefen die Wahlen: Vize wurde Hubby Koenen, Geschäftsführerin für ein Jahr Kathrin Buschmann, Marianne Doussier (Oberturn-/ Frauenturnwartin), Wilfried Heerstraß (Männer), Marie-Luise Finken (Kinder), Uwe van Rieth (Basketball), Hubby Koenen (behindertensport), Katrin Buschmann (Schwimmen), Beisitzerinnen Angelika Leffers, Ulrike Engels und Maximilian Pulm.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer