Kempen. Ein 14-jähriges Mädchen ist am Mittwochmorgen im Kempener Bahnhof vor den Augen von Pendlern von einem Zug überrollt und getötet worden. Wie die Polizei mitteilt, hatte sich die Schülerin vermutlich mitten im Berufsverkehr um 8.15 Uhr auf die Gleise gelegt. Der Lokführer konnte trotz Notbremsung nicht mehr rechtzeitig stoppen. Das Mädchen war sofort tot.

Die Kripo spricht von Selbstmord, es gebe keine Anhaltspunkte für Fremdverschulden. Die Polizei geht auch nicht davon aus, dass Wartende das Mädchen davon hätten abhalten können, sich auf die Gleise zu legen.

Augenzeugen und Angehörige werden seelsorgerisch betreut. Mit Rücksicht auf die Hinterbliebenen gab die Polizei keine weiteren Details des Zwischenfalls bekannt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer