Grefrath. Im Rahmen des Herbstfestes auf dem Marktplatz feierte der SV Grefrath am Sonntag noch einmal sein 100-jähriges Bestehen. Dazu gehörten auch Ehrungen von verdienten Mitgliedern. Die beiden Vorsitzenden Bernd Lommetz (r.) und Hans-Josef Klingen (l.) ernannten Josef Fonken (4.v.r.), Heinz Jansen (2.v.r.) und Willi Wefers zu Ehrenmitgliedern.

Alle drei sind seit 50 Jahren im Fußballverein. Die Goldnadel für 40-jährige Mitgliedschaft ging an Herbert Koch (2.v.l.) und Karl-Heinz Claeren. Für 25 Jahre wurden Jochen Heinen (4.v.l.), Peter Böger (3.v.r.), Heiner Frieters, Christoph Köhnen und Udo Ingenpaß geehrt.

Eine besondere Ehre wurde Rolf Tophoven (3.v.l.) zu Teil. Der SV bedankte sich mit der Ernennung zum "Ehren-Moderator" für seine tolle Moderation beim Festakt zum 100-jährigen Bestehen. In beeindruckender Art und Weise rief er den Gästen in einer Radio-Reportage das Endspiel um den Goldenen Fußball von 1957 zwischen Grefrath und Kaldenkirchen in Erinnerung. mb

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer