Familiensporttag: Der St.Huberter Turnverein bittet erstmalig zum gemeinsamen Sport.

wza_1500x1341_699970.jpeg
Wie kleine Kängurus hüpfen diese Kinder über Schaumstoffnudeln.

Wie kleine Kängurus hüpfen diese Kinder über Schaumstoffnudeln.

Wie kleine Kängurus hüpfen diese Kinder über Schaumstoffnudeln.

St.Hubert. Schon bei der Eröffnung des ersten Familiensporttages des St.Huberter Turnvereins (TV) waren athletische Höchstleistungen zu bestaunen. So wurde der Trendsport "Rope skipping" vorgestellt, bei dem mit einem elastischen Springseil eine Choreografie getanzt wird.

"Zehn Minuten Sport sind besser als eine Stunde vor dem Computer."

Claus Bussmann, Vorsitzender

Aber auch die TV-Tanztheatergruppe zeigte ihr Können- sehr zur Freude des Vorsitzenden Claus Bussmann: "Zehn Minuten Sport sind besser als eine Stunde vor dem Computer."

30 Angebote gibt es beim 500 Mitglieder starken Breitensportverein, die alle "gesundheitsorientiert" sind, wie TV-Vize Ulrike Dahms klarmacht. Ihr Ziel: "Den Turnverein als gesundheitsorientierten Verein vorstellen und die Menschen animieren, mitzumachen."

Zumindest vereinsintern klappt das bislang vorbildlich: Selbst übergewichtige Kinder werden in der "Schweinehundgruppe" zu mehr Bewegung animiert. Dieses Angebot heißt "schwer mobil" und wird vom Kreissportbund gefördert. Aber auch "Gut drauf" ist der Turnverein: Bewegung, Entspannung und gesunde Ernährung stehen bei diesem Angebot an vorderster Stelle.

An der "Flexi-Bar" Training für die Tiefenmuskulatur

Beim gestrigen Sportfest nahmen zahlreiche Familien am zehn Stationen langen Spiele-Parcours teil. Da hieß es "Trink Dich fit", es ging an das "Flexi-Bar"-Sportgerät zum Tiefenmuskulatur-Training, und die Kostprobe lud ein, Obst blind zu erkennen. Das Wichtigste kam aber zuerst: Das "Siegerfoto" mit Weltmeister-Pose.

500 Mitglieder hat der TV St.Hubert, davon sind 220 unter 18 Jahren. Es gibt 30 verschiedene Angebote.

Dienstags von 18 bis 20 Uhr wird auf dem Rasensportplatz an der Stendener Straße für das Sportabzeichen trainiert. Infos: Tel. 02152/7213.

Wer Fragen hat, wendet sich an Ulrike Dahms, Tel. 02152/6188.

"Teilnehmer sollen von Anfang an Spaß an der Bewegung, beim Mitmachen haben", sagt Dahms. Sichtbare Freude hatte auch Lennart (1), der von seinem Vater Rolf Dotter in der Schubkarre über den Parcours auf dem Rasen gefahren wurde. Auch Miguel und Louis gefiel es: "Das ist super hier", sagten sie. "Auf den Platz statt vor den PC" möchte Martina Kilian ihre Familie bringen- und war beim Sporttag genau richtig. Am Ende ging die Idee, gesundheitsfördernd Spaß an der Bewegung zu vermitteln, auf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer