Eine 17-Jährige wurde im Hagelkreuz überfallen.

kriminalität
Der Räuber benutzte Pfefferspray, machte die 17-Jährige damit wehrlos und konnte mit seiner Beute fliehen.

Der Räuber benutzte Pfefferspray, machte die 17-Jährige damit wehrlos und konnte mit seiner Beute fliehen.

dpa

Der Räuber benutzte Pfefferspray, machte die 17-Jährige damit wehrlos und konnte mit seiner Beute fliehen.

Kempen. Eine 17-jährige Nettetalerin ist am Mittwochabend im Hagelkreuz-Viertel überfallen und beraubt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte die junge Frau um 20.10 Uhr ihr Fahrrad auf dem Gehweg vor dem Haus an der Briandstraße 3 abgestellt und sich nach ihrem heruntergefallenen Schirm gebückt.

Handtasche aus Fahrradkorb genommen und geflohen

Als sie sich aufrichtete, bemerkte sie eine männliche Person hinter sich. Diese sprühte der Schülerin Pfefferspray ins Gesicht, griff sich die Handtasche aus dem Fahrradkorb und flüchtete. Der Täter sprang in ein Auto, das im Wendehammer der Briandstraße kehrtmachte und in Richtung der Stresemannstraße davonfuhr.

Täter war 1,80 Meter groß und trug eine Jacke mit Kapuze

Ein Anwohner wurde durch Schreie der Schülerin auf das Geschehen aufmerksam. Seiner Aussage nach handelt es sich bei dem Täter um einen dunkel gekleideten, etwa 1,80 Meter großen, schlanken Mann. Er trug eine Winterjacke, deren Kapuze mit Fellbesatz er über den Kopf gezogen hatte.

In dem Fluchtfahrzeug saß mindestens eine weitere Person. Bei dem Auto soll es sich um einen dunklen, älteren Mittelklassewagen handeln. Hinweise an die Polizei unter Tel. 02162/3770. kr

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer