Die Lok hatte einen Motorschaden.

Die Nordwestbahn fährt seit Ende 2009 auf der Strecke zwischen Kleve und Düsseldorf.
Die Nordwestbahn fährt seit Ende 2009 auf der Strecke zwischen Kleve und Düsseldorf.

Die Nordwestbahn fährt seit Ende 2009 auf der Strecke zwischen Kleve und Düsseldorf.

WZ-Archiv

Die Nordwestbahn fährt seit Ende 2009 auf der Strecke zwischen Kleve und Düsseldorf.

Kempen. Auf der Strecke des Niers-Expresses ist es am Dienstag erneut zu einem Zwischenfall gekommen. Eine Sprecherin der Nordwestbahn (NWB) bestätigte auf Anfrage der WZ, dass der Zug, der ab 16.09 Uhr von Düsseldorf in Richtung Kleve unterwegs war, in Kempen nicht mehr weiterfahren konnte: „Das Triebfahrzeug hatte einen Motorschaden.“

Aus dem Fahrzeug qualmte es, der Lokführer habe die Verantwortung zur Weiterfahrt nicht tragen können. Deshalb mussten alle Fahrgäste in Kempen aussteigen, so die NWB. Die meisten seien dann 30 Minuten später mit dem nächsten Zug in Richtung Kleve gefahren.

Ob der defekte Triebwagen auch in den nächsten Tagen noch Auswirkungen – zum Beispiel Verspätungen – nach sich ziehen wird, konnte die Sprecherin am Donnerstag nicht sagen. Seit einigen Monaten ist die NWB mit mehreren Problemen in der Kritik. So verfügt das Unternehmen im Stellwerk Kleve nur über 18 Wagen, davon werden täglich 17 benötigt. tkl

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer