Am Mittwoch beginnt das grenzüberschreitende Festival Grenzhopper der Amateurtheater aus NRW und Venlo. Dabei gibt es zehn Stücke.

Nettetal/Venlo. Vorhang auf für das zweite das grenzüberschreitende Theaterfestival Grenzhopper der Freien- und Amateurtheater-Szene aus Nordrhein-Westfalen und der niederländischen Provinz Limburg. Vom 20. bis 24. Mai gibt es zehn Vorstellungen in Venlo und Nettetal. Die Premiere gab es bereits 2007 unter dem Titel Stoffwechsel.

In diesem Jahr ist das Programm weiter gewachsen. Es gibt Veranstaltungen für Kinder bis zum von Senioren gespielten Theaterstück. Die Aufführungen sind an interessanten Spielorten in Nettetal und Venlo zu sehen. Etwa in einem Zirkuszelt oder in dem dem Gebäude "de Maaspoort" in Venlo.

Werner-Jaeger-Gymnasium ist beim Schultheater-Projekt dabei

Beim Schultheater-Projekt haben Schüler des Valuas-College (Venlo) und des Werner-Jaeger-Gymnasiums (Lobberich) Stücke mit einer Regisseurin und einem Regisseur aus dem jeweils anderen Land einstudiert.

Eröffnet wird das Festival heute um 19 Uhr im Venloer Stadthuis durch die beiden Bürgermeister Hubert Bruls (Venlo) und Christian Wagner (Nettetal).

Danach wird das Theaterstück "Immer wieder sonntags" der Gruppe "Die Zeitlosen" aus Viersen aufgeführt. Der Eintritt dazu ist frei. Red

Karten für die Veranstaltung Grenzhopper gibt es bei der Nette-Agentur Lobberich, Doerkesplatz 3, Tel. 02153/95880.

Eine Übersicht über alle Stücke und Spielorte: www.grenzhopper.eu

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer