1live-Schulduell: Liebfrauenschüler schaffen fünf richtige Antworten.

Gibt Jan Delay ein Konzert in Mülhausen? Am Dienstag wurde dafür jedenfalls der Grundstein gelegt.
Gibt Jan Delay ein Konzert in Mülhausen? Am Dienstag wurde dafür jedenfalls der Grundstein gelegt.

Gibt Jan Delay ein Konzert in Mülhausen? Am Dienstag wurde dafür jedenfalls der Grundstein gelegt.

Kürt Lübke

Gibt Jan Delay ein Konzert in Mülhausen? Am Dienstag wurde dafür jedenfalls der Grundstein gelegt.

Mülhausen. Länder, Präsidenten, Musiker- vor allem aktuelles Wissen hat die Jahrgangsstufe 13 der Liebfrauenschule in der vergangenen Woche Tag für Tag gelernt. Doch handelt es sich dabei nicht um Unterrichtsstoff für die nahenden Abiturprüfungen, sondern um die knallharte Vorbereitung für das 1Live-Schulduell.

Der WDR-Radiosender mit junger Zielgruppe sucht in diesem Jahr zum achten Mal NRW-weit eine Schule, die in den Genuss eines Exklusiv-Konzertes kommt. Diesmal ist es der Sänger Jan Delay, um dessen Auftritt über 500 Schulen antreten- so viele wie nie zuvor.

"Wir sind sehr aufgeregt", gesteht Natalie Hansen (19), die ihre Jahrgangsstufe zum Duell angemeldet hatte. Schon nach dem ersten Tag hängt die Messlatte sehr hoch: Die bis jetzt beste Schule beantwortete alle fünf Fragen in 25,4Sekunden richtig. "Da wollen wir auch hin", waren sich die Mülhausener einig. Die mussten wie alle teilnehmenden Jahrgangsstufen antreten und so dem guten Ruf der Schule (Finalkandidat vor drei Jahren) gerecht werden.

Schüler müssen noch bis zum Ende der Vorrunde am 6.März zittern

Die Regeln sind simpel: Den Schülern werden Buchstaben umgehängt, aus denen die Antworten zusammengesetzt werden müssen.

Dann geht es los. Auf die Frage nach einem Vornamen von einem der Kinder aus der Zeichentrickserie "Die Simpsons" laufen das "B", das "A", das "R" und das "T" los und bilden so die richtige Lösung "Bart". Ab jetzt gilt es, möglichst alle fünf Fragen richtig zu beantworten. Und es gelingt tatsächlich. Die Zeit: 30,43Sekunden. Zufrieden? "Und wie!", strahlt Natalie Hansen erleichtert.

Bislang liegen nur zwei andere Schulen vor den Mülhausenern. Das bedeutet, dass sie noch unter den besten Fünf liegen, die ins Finale kommen. Dann müssen sich Lehrer den Fragen zu jungen Themen stellen. "Dafür haben wir einen wirklich tollen Lehrer gefunden", meint Natalie. Latein- und Sportlehrer Thomas Kroppen soll das Konzert an die Liebfrauenschule holen. Aber so weit ist es noch lange nicht. Zunächst gilt es, die Vorrunde zu überstehen. Die hat erst am Montag begonnen und dauert noch bis zum 6.März.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer