Günter Jungmann 0171 - 41 40 802

Kempen. Der Kempener Außenring (B 509) musste am Dienstag für mehrere Stunden gesperrt werden. Schuld war ein Unfall, bei dem zwei Autos unter anderem Öl verloren haben. Die Feuerwehr musste die Stoffe mit einem Bindemittel abstreuen. Zum Hergang: Gegen 9.45 Uhr fuhr ein 43-jähriger Krefelder mit seinem Pkw über die B 509 in Richtung Grefrath.

An der Einmündung zum Krefelder Weg wollte der Autofahrer nach links in Richtung Krefeld abbiegen. Ein größeres Fahrzeug, das vor ihm ebenfalls abbiegen wollte, beeinträchtige nach Angaben der Polizei offenbar die Sicht Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Wagen eines 26-jährigen Vierseners, der in Richtung Kerken unterwegs war.

Beide Autos haben einen Totalschaden. Verletzt wurde niemand. Wegen der Säuberung der Fahrbahn musste die Straße bis 13.30 Uhr gesperrt werden. Solange wurde der Verkehr aus Richtung Grefrath vom Außenring auf den Krefelder Weg umgeleitet. Auch ein Auffahren auf die B 509 vom Krefelder Weg aus war für mehrere Stunden nicht möglich. Dadurch kam es zu längeren Staus. Foto: Günter Jungmann

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer