Kempen. Ein 26-jähriger Kempener hat am Sonntag mit einem Laserpointer Passanten und den Verkehr auf der St. Peterskirchstraße und der Herckenrathstraße geblendet. Zumindest teilte ein Zeuge dies der Polizei mit, er habe den Mann beobachtet, wie er aus einem Haus heraus eine Frau mit Hund und später den Fahrzeugverkehr geblendet habe.

Der 26-Jährige muss sich nun wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Die Polizei stellte den Verdächtigen zur Rede und fand einen selber gebastelten Laserpointer.

Bislang nicht bekannte Geschädigte werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Kempen unter der Rufnummer 02162/377-0 zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer