Tennisklub Rot-Weiß investiert für den 109 Mitglieder starken Nachwuchs.

Auf Stahlträgern entsteht am Klubhaus von Rot-Weiß eine Überdachung für den Nachwuchs – das Meiste aus eigenen Mitteln.
Auf Stahlträgern entsteht am Klubhaus von Rot-Weiß eine Überdachung für den Nachwuchs – das Meiste aus eigenen Mitteln.

Auf Stahlträgern entsteht am Klubhaus von Rot-Weiß eine Überdachung für den Nachwuchs – das Meiste aus eigenen Mitteln.

Lübke

Auf Stahlträgern entsteht am Klubhaus von Rot-Weiß eine Überdachung für den Nachwuchs – das Meiste aus eigenen Mitteln.

Kempen. Der Tennisklub Rot-Weiß baut an: Neben dem Klubhaus, An Peschbenden18, entsteht ein überdachter Sport- und Freizeitbereich für den Nachwuchs.

Auf einer Fläche von 140 Quadratmetern können die Kinder und Jugendlichen des 450-Mitglieder-Sportvereins im Sommer kickern oder Tischtennis spielen. Die zu den Seiten offene Überdachung besteht aus Stahlrohrrahmen mit Holzstreben.

Bis Samstagabend waren bereits 70 Quadratmeter der Dachfläche mit den durchsichtigen Platten bedeckt. Zudem hat "eine kleine Amateurmaler-Truppe mit die Balken mit weißer Farbe gestrichen", erzählt Vereins-Vorsitzender Heinz Börsch.

Die Statik der Überdachung hat Norbert Pfennings erstellt, und den Bauantrag mit Bauzeichnungen hat das Büro Günther May & Partner gemacht - kostenlos für den Verein.

"Das komplette Stahlmaterial mit Montage hat unser Zweiter Vorsitzender Dietrich Böntgen gestiftet", sagt Börsch. "Und am Wochenende ist Michael vom Dachdeckermeister Manfred Kiel ohne Bezahlung in die Bresche gesprungen".

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer