Die Weichen für den Tulpensonntagszug sind gestellt. Beim Wurfmaterial gibt es strenge Regeln.

Grefrath. Das Grefrather Karnevals Komitee (GKK) steht in den Startlöchern für die Session 2009. Tulpensonntag wird es einen Karnevalszug durch Grefrath geben. Zudem sind im Zelt auf dem Deversdonk vier Veranstaltungen geplant. Neu ist am Altweiber-Donnerstag um 11.11 Uhr das erste Grefrather Möhnentreffen auf dem Markt mit anschließendem Sturm aufs Rathaus.

Am Mittwochabend konnte GKK-Vorsitzender Heinz-Josef Nilges im Lokal "Zum Fürsten Blücher" gut 40 Teilnehmer des Tulpensonntagszuges begrüßen. "Der Zug steht", so Zugleiter Werner Smeets. Die Platzvergabe für die Teilnehmer steht fest, die Bedingungen für den Bau der Wagens wurden bekanntgegeben. Wichtig für alle Teilnehmer: Konfetti, Papier, Stroh und Heu dürfen nicht geworfen werden. Zudem muss das Verpackungsmaterial auf den Wagen bleiben.

Büttenabend, Kindersitzung und Möhnentreffen an Altweiber

Angemeldet haben sich für den Grefrather Narrentreck 2009 21 Fußgruppen und ein Dutzend Festwagen. Erstmals dabei sind die Oedter Borussia und die Grefrather Hubertus-Apotheke von Klaus Dieter von Laguna. Auffallend: Es haben sich weitaus mehr Freundeskreise angemeldet, aber deutlich weniger Vereine. Musikalisch werden den Zug die Trommlercorps aus Grefrath und Oedt begleiten. Zudem gibt es Musikanlagen auf den Wagen.

Auftakt für die GKK-Veranstaltungen im Zelt auf dem Deversdonk ist am 14.Februar um 19.11 Uhr mit einem Büttenabend. Am 15.Februar beginnt um 14.11Uhr die Kindersitzung, die wieder Magdalena Bartkowiak mit ihrem Kinder- und Jugendtheater gestalten wird. Altweiberdonnerstag gibt es ab 20 Uhr einen Ball.

Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr am Altweiberdonnerstag ab 11.11 Uhr ein Möhnentreffen auf dem Marktplatz und in den umliegenden Lokalen. Mit den Möhnen will das GKK gegen 13.30 Uhr zum Rathaus ziehen, das um 14.11 Uhr gestürmt werden soll.

Die Teilnehmer stellen sich- wie in den Vorjahren- ab 10.11Uhr im Gewerbegebiet Pastoratshof auf.

Ab 11.11 Uhr geht es über Viersener, Lobbericher und Hohe Straße, Bergerplatz, Stadion-, Neu-, Vinkrather, Schanzen-, Schul- und Hohe Straße zum Bergerplatz. Dort löst sich der Zug auf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer