Lobberich/Grefrath. Zwei Polizisten ernteten am Dienstag tosenden Beifall von den Kindern einer vierten Klasse der Katholischen Grundschule an der Sassenfelder Straße. Der Grund: Die Beamten hatten einen Fahrraddieb ermittelt und das gestohlene Mountainbike seinem zehnjährigen Besitzer zurückgeben können.

Die Vorgeschichte: Gegen 8.30Uhr hatte am Dienstag ein 60-Jähriger beobachtet, wie ein Jugendlicher an der Kirche St.Sebastian während der Schulmesse ein nicht abgeschlossenes Fahrrad mitnahm. Der Mann sprach den Dieb an- doch der verschwand mit dem Zweirad. Die Verfolgung verlief erfolglos. Aber dafür konnte der 60-Jährige der Polizei eine so gute Personenbeschreibung liefern, dass der Verdächtige wenig später aufgespürt werden konnte: ein 14-Jähriger aus Grefrath. Nach der Gegenüberstellung mit dem Zeugen führte der Junge die Beamten zu der Stelle, wo er das Montainbike versteckt hatte.

Mit der sichergestellten Beute suchten die Polizisten dann das unwissende und am Ende erleichterte Opfer. So blieb dem Zehnjährigen erspart, seinen Eltern zu erklären, warum er sein Rad nicht abgeschlossen hatte...

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer