Am Montagmorgen ist ein Fahrzeug in Höhe der Autobahnauffahrt Kempen ausgebrannt. Die Löscharbeiten haben die Feuerwehr eine Stunde lang beschäftigt.

Der Mercedes hatte plötzlich Feuer gefangen. Die Feuerwehr musste Löschschaum einsetzen.
Der Mercedes hatte plötzlich Feuer gefangen. Die Feuerwehr musste Löschschaum einsetzen.

Der Mercedes hatte plötzlich Feuer gefangen. Die Feuerwehr musste Löschschaum einsetzen.

Johs Dicks/ Feuerwehr Kempen

Der Mercedes hatte plötzlich Feuer gefangen. Die Feuerwehr musste Löschschaum einsetzen.

Kempen. Vermutlich auf Grund eines technischen Defektes hat am frühen Montagmorgen ein Auto in Höhe der Autobahnauffahrt Kempen (A40) an der Kerkener Straße gebrannt. Wie Feuerwehrsprecher Johs Dicks mitteilt, rückte der Löschzug St. Hubert mit drei Fahrzeugen und gut 20 Einsatzkräften aus, um das Fahrzeug der Marke Mercedes zu löschen.

Das in Vollbrand stehende Fahrzeug wurde mit Löschschaum besprüht, um die Flammen in den Griff zu bekommen. Nach einer Stunde konnte das Fahrzeug abgeschleppt werden. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer