Christian Köhler hat sich sein Betriebs-Managementzertifizieren lassen. Das soll Zeit schaffen.

Elke Hendrix und Christian Köhler freuen sich über ihr Zertifikat für die Apotheken-Organisation.
Elke Hendrix und Christian Köhler freuen sich über ihr Zertifikat für die Apotheken-Organisation.

Elke Hendrix und Christian Köhler freuen sich über ihr Zertifikat für die Apotheken-Organisation.

Kurt Lübke

Elke Hendrix und Christian Köhler freuen sich über ihr Zertifikat für die Apotheken-Organisation.

Kaldenkirchen. Ein paar Buchstaben nur: Din En Iso. Und noch einige Zahlen: 9001-2000. Klingt zwar hieroglyphisch doch beide zusammen haben für Apotheker Christian Köhler und seine Mitarbeiter besondere Bedeutung: Denn so steht es auf der Urkunde, die in seinem Büro auf dem Schreibtisch liegt.

"Anders als Apotheken im Internet bieten wir eine intensive Beratung."

Christian Köhler, Apotheker

Köhlers Neue Grenz-Apotheke ist eine der ersten in der Region, denen offiziell bescheinigt wird: Hier wird besonders sorgfältig und effektiv gearbeitet. Davon sollen jetzt vor allem die Kunden profitieren. "Für uns Apotheker hat sich viel verändert in den letzten Jahren", meint Köhler.

"Früher mag’s gemütlicher gewesen sein, heute steckt in den neuen Verordnungen viel Bürokratie und Zeitaufwand." Die Gefahr sei da groß, dass der Kunde das ausbade. "Wir müssen sehr genau planen und organisieren, damit für die Beratung unserer Kunden genug Zeit bleibt."

Hier setzt die Zertifizierung an. Zwei Jahre tüfteln und analysieren, sich beraten und schulen lassen, schließlich umstrukturieren: "In der Kundenbetreuung und in den Geschäftsabläufen arbeiten wir jetzt nach einem anerkannten Qualitätsmanagementsystem", sagt Köhler. Die Apothekerkammer will, dass sich alle Apotheken zertifizieren.

Zwei Drittel haben den Prozess noch vor sich, die Neue Grenz-Apotheke hat’s geschafft. Köhler: "Das haben wir mit allen 14 Mitarbeitern zusammen erreicht."

Die Neue Grenz-Apotheke in Kaldenkirchen wurde 1964 gegründet, 2001 übernahm Apotheker Christan Köhler die Geschäftsführung von seinem Vater. Zu Köhlers Team gehören 14 Mitarbeiter.

In Nettetal sind außer der Neuen Grenz-Apotheke bisher zertifiziert: Kiependraeger-Apotheke in Breyell, Adler-Apotheke in Lobberich.

Künftig überwacht Qualitätsmanagement-Beauftragte Elke Hendrix den Geschäftsbetrieb: "Fehler bei Medikamenten-Lieferungen können wir nun besser aufspüren und abstellen, Absprachen mit Ärzten oder Krankenkassen genauer treffen und umsetzen", sagt sie.

Zeitersparnis und Effektivität kommen laut Hendrix den Kunden zugute. Die Zertifizierungs-Urkunde hängt Christian Köhler nicht ins Fenster, sie sei ja nur ein Stück Papier: "Die Kunden merken auch so, dass Apotheken, anders als Internetapotheken, in Gesundheitsfragen intensive Beratung anbieten."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer