Der Treff für allein erziehende Frauen und das Kaufhaus Witzel haben Präsente vorbereitet. Jetzt werden Paten gesucht.

Möchten Kindern eine Freude machen (v.l.): „Taf“-Leiterin Bettina Wimmers, Gleichstellungs-Beauftragte Annemarie Quick, Verkäuferin Rita Beyten und Marlies Witzel vom Kaufhaus Witzel.
Möchten Kindern eine Freude machen (v.l.): „Taf“-Leiterin Bettina Wimmers, Gleichstellungs-Beauftragte Annemarie Quick, Verkäuferin Rita Beyten und Marlies Witzel vom Kaufhaus Witzel.

Möchten Kindern eine Freude machen (v.l.): „Taf“-Leiterin Bettina Wimmers, Gleichstellungs-Beauftragte Annemarie Quick, Verkäuferin Rita Beyten und Marlies Witzel vom Kaufhaus Witzel.

Kurt Lübke

Möchten Kindern eine Freude machen (v.l.): „Taf“-Leiterin Bettina Wimmers, Gleichstellungs-Beauftragte Annemarie Quick, Verkäuferin Rita Beyten und Marlies Witzel vom Kaufhaus Witzel.

Grefrath. Ein ganz besonderer Gaben-Tisch mit Gesellschaftsspielen, Schulartikeln und Pullovern steht im Kaufhaus Witzel am Marktplatz. Es sind 20 Geschenke für die zwölf Kinder von allein erziehenden Frauen in Grefrath. Nach der positiven Resonanz im vergangenen Jahr unterstützt das Kaufhaus Witzel diese Aktion erneut.

Weihnachten ist für die meisten Menschen die schönste Zeit des Jahres- vor allem für Kinder. Bei den Müttern des "Treffs allein erziehenden Frauen" (Taf) ist das nicht so. Viele der Frauen sind in dieser Zeit alleine. Und: Trotz Berufstätigkeit ist es vielen Müttern nicht möglich, Herzenswünsche ihrer Kinder zu Weihnachten zu erfüllen. Denn oft fehlt es am Geld- weil die meisten Frauen eine Teilzeit-Stelle oder einen Mini-Job haben oder ehrenamtlich tätig sind.

Sparschwein Emma freut sich über jeden Euro

Um den Kindern Wünsche erfüllen zu können, werden ab sofort Paten für die Geschenke gesucht, die auf dem Gabentisch bei Witzel stehen. Sie kosten zwischen fünf und 15 Euro. Wer kein komplettes Geschenk bezahlen möchte, kann Geld in das Sparschwein Emma werfen. Fragen beantworten Marlies Witzel und die Mitarbeiterinnen des Kaufhauses.

Übrigens: 2008 war die Aktion so erfolgreich, dass fünf Frauen mit sechs Kindern für fünf Tage Urlaub in zwei Ferienhäusern in einem Ferienpark machen konnten. Möglich wurde dies durch 1200Euro, die der verstorbene Immobilen-Makler Josef Fabri, Rechtsanwältin Pia Kohnen-Pauw, Parteien und die katholische Frauengemeinschaft Mülhausen spendeten.

Den "Treff allein erziehender Frauen" gibt es in Grefrath seit 2003.

Treffen sind alle zwei Wochen im Frauen- und Familienzentrum "Mutter und mehr" im Grefrather Schulzentrum, Burgweg32. Der nächste Termin im "Mum"-Pavillon ist am 28.November von 15 bis 18Uhr.

Geleitet wird "Taf" von Bettina Wimmers, Tel.02158/400580 oder 0178/4787969. Sie freut sich auch über neue Gesichter bei den Treffen: "Das ist keine Trauergruppe- wir haben viel Spaß."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer