Radfahrer wurde von einem Auto erfasst.

Kempen. Bei einem Unfall auf der Kleinbahnstraße ist Montagmorgen ein 17-jähriger Kempener schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war der Schüler um kurz vor 8 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Geh-/Radweg der Kleinbahnstraße in Richtung Kreisverkehr/Bahnhof unterwegs. Noch vor der Einmündung Otto-Schott-Straße wurde er vom Auto eines 53-jährigen Mannes aus Kevelaer erfasst. Der Fahrer wollte nach rechts auf ein Firmengelände abbiegen.

Polizei: Fahrradhelm verhindert schlimmere Verletzungen

Der Schüler kam zu Fall und zog sich schwere Verletzungen am Bein sowie eine Gehirnerschütterung zu. Weil der 17-Jährige einen Fahrradhelm trug, konnten aus Sicht der Polizei noch schlimmere Verletzungen verhindert werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer