SYB Einbruch
$caption

$caption

Symbolbild: Fries

Kreis Viersen. Mit hohen Zahlen in der Einbruch-Statistik der Polizei ist das Jahr 2013 zu Ende gegangen. Im Dezember waren es rund 110 Delikte. Für das gesamte Jahr liegt die Zahl der Einbrüche bei mehr als 785. Zum Vergleich: 2012 waren es 745 Fälle.

Bereits vor einigen Wochen hatte die WZ getitelt: „Hochsaison für Einbrecher“: Bis Anfang November waren etwa 600 Einbrüche in Wohnungen und Einfamilienhäuser gemeldet worden. Zum Teil gab es mehrere Delikte an einem Tag.

Zusätzliche Kräfte der Polizei sind in zivil im Einsatz

In der Woche nach Beginn der Winterzeit am 27. Oktober gab es 31 Einbrüche in einer Woche. Zwischen dem 1. Dezember und kurz vor Weihnachten erfasste die Polizei 96 Fälle. „Das liegt über dem Durchschnitt“, so eine Sprecherin der Behörde.

Weiterhin läuft im Kreis der Sondereinsatz „Herbstlaub“. Zusätzliche Kräfte in zivil sind unterwegs, die auf verdächtige Personen und Fahrzeuge achten sollen. Ende November konnte so ein 43-Jähriger aus Viersen-Süchteln festgenommen werden. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor – unter anderem wegen Wohnungseinbruchs musste der Mann noch ein Jahr in Haft. bos

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer