Für ihre Arbeit beim THW, Ortsverband Viersen, sind Mitglieder geehrt worden. Eine der höchsten Auszeichnungen, die die Bundesanstalt THW zu vergeben hat, geht an den 46-jährigen Viersener Bernd Büttgenbach, seit zehn Jahren Ortsbeauftragter des THW Viersen.

Sie wurden geehrt (v.l.): Manfred Hages, Bernd Büttgenbach und Stefan Leitz. Rechts: Gerd Friedsam (Landesbeauftragter THW). Im Hintergrund steht der CDU-Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer.
Sie wurden geehrt (v.l.): Manfred Hages, Bernd Büttgenbach und Stefan Leitz. Rechts: Gerd Friedsam (Landesbeauftragter THW). Im Hintergrund steht der CDU-Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer.

Sie wurden geehrt (v.l.): Manfred Hages, Bernd Büttgenbach und Stefan Leitz. Rechts: Gerd Friedsam (Landesbeauftragter THW). Im Hintergrund steht der CDU-Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer.

Sie wurden geehrt (v.l.): Manfred Hages, Bernd Büttgenbach und Stefan Leitz. Rechts: Gerd Friedsam (Landesbeauftragter THW). Im Hintergrund steht der CDU-Bundestagsabgeordnete Uwe Schummer.

Kreis Viersen. Marius Pfaff ist der jüngste Aktive bei der Feierstunde des Technischen Hilfswerks (THW), Ortsverband Viersen, im Neersener Schlosskeller. Seit gut eineinhalb Monaten ist der Elfjährige in der THW-Jugend dabei. „Ich will helfen, und das macht mir hier Spaß“ sagt er, der über seinen älteren Bruder Julian den Weg ins THW fand.

Rückblick beginnt am 31. Dezember 1999

Zur Feierstunde sind nicht nur viele der insgesamt rund 140 Helfer gekommen – auch die Feuerwehren im Bereich des Ortsverbandes sowie weitere Verbände und die Kommunen haben Vertreter geschickt.

Auf über zehn Jahre aktive Arbeit wird zurückgeblickt, beginnend um 23.55 Uhr am 31. Dezember 1999 und dem damals drohenden, aber ausgebliebenen Problemen des Jahrtausendwechsels. Einige weitere Themen: Elbhochwasser, Papstbesuch und das „Stillleben“ auf der A40.

Ein Höhepunkt des Abend sind drei Ehrungen: Gerd Friedsam, Landesbeauftragter des THW, zeichnet den 68-jährigen Manfred Hages aus Willich mit Urkunde und Ehrenzeichen für 50 Jahre Mitgliedschaft aus. Helfersprecher Stefan Leitz (38, ebenfalls aus Willich), bekommt für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit das Helferzeichen in Gold mit Kranz.

Eine der höchsten Auszeichnungen, die die Bundesanstalt THW zu vergeben hat, geht an den 46-jährigen Viersener Bernd Büttgenbach, seit zehn Jahren Ortsbeauftragter des THW Viersen. Vorher war er Zugführer des Instandsetzungszuges.

Sichtlich gerührt lässt sich Büttgenbach das Ehrenzeichen in Bronze anheften, begleitet von heftigem Applaus seiner Kameradinnen und Kameraden. Mit seiner Ehrung endet auch der offizielle Teil des Abends – der mit seinen eigenen Begrüßungsworten „Was passiert heute hier?“ begann.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer