Im ehemaligen Oedter Spar-Markt gibt es bald ein neues Geschäft

c8a12117-c96e-47f0-b527-20def8e7c9e4.jpg
Fahnen und Banner verkünden bereits die Neueröffnung des Sonderpreis-Baumarktes im ehemaligen Spar-Markt.

Fahnen und Banner verkünden bereits die Neueröffnung des Sonderpreis-Baumarktes im ehemaligen Spar-Markt.

Reimann

Fahnen und Banner verkünden bereits die Neueröffnung des Sonderpreis-Baumarktes im ehemaligen Spar-Markt.

Oedt. Am 20. März ist es so weit: Die Umbauarbeiten des ehemaligen Spar-Marktes an der Ecke Süchtelner Straße/An der Kleinbahn sind beendet und der neue Sonderpreis-Baumarkt Fishbull wird eröffnet. Dass es bald los geht, darüber informieren bereits Fahnen und Banner rund um das Gebäude.

Die Besucher können sich auf einige Eröffnungs-Angebote freuen, so war vom Unternehmen zu hören. Das aber noch keine Angaben dazu und zu den Öffnungszeiten machen konnte.

Bis 2007 war in dem Flachdach-Gebäude ein Spar-Markt untergebracht. Von 2013 bis 2014 wurden in dem Ladenlokal russisch-polnische Lebensmittel verkauft, danach stand es leer – bis jetzt. Die Sonderpreis-Baumärkte, von denen es mittlerweile deutschlandweit rund 190 gibt, werden nach dem Franchise-System von der Firma Fishbull mit Sitz in Neustadt bei Coburg betrieben. Das Sortiment umfasst Werkzeug- und Autozubehör sowie Maler-, Kleineisen- und Haushaltswaren. Die ländliche Lage ist bevorzugtes Gebiet für das Unternehmen, sagte im vergangenen Oktober Ilidio Baroso, Expansionsmanager bei Fishbull, gegenüber der WZ. lik

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer