Mooren-Halle: Am Freitag wird ab 16 Uhr diskutiert.

bürgerversammlung
Auch Putz-Aktionen haben die „Pers-pektiven für Oedt“ in der Vergangenheit organisiert.

Auch Putz-Aktionen haben die „Pers-pektiven für Oedt“ in der Vergangenheit organisiert.

WZ-Archiv

Auch Putz-Aktionen haben die „Pers-pektiven für Oedt“ in der Vergangenheit organisiert.

Oedt. „Wo stehen wir? und „Wie geht es weiter?“: Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Bürgerversammlung, die am Freitag um 16 Uhr in der Albert-Mooren-Halle beginnt. Wie beim „Zukunfts-Café“ im April 2009, aus dem die „Perspektiven für Oedt“ hervorgegangen sind, sind erneut alle Oedter aufgerufen, Ideen und Visionen für die Entwicklung des zweitgrößten Ortsteils der Gemeinde zu entwickeln. Dabei muss es nicht nur um bereits bekannte Themen wie Ortsverschönerung, Tourismus, Verkehr und Kultur gehen.

Moderiert wird die Veranstaltung unter dem Motto „Wohnen! Leben! Mitgestalten!“ von Nicole Geitner, Quartiers-Managerin für Oedt und Mülhausen, sowie Volkmar Josten, Leiter des Sozialamtes und bei der Gemeinde Koordinator der „Perspektiven für Oedt“. tre

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer