In Grefrath treten Wehrleute mit altem Gerät an.

Auch diese historische Feuerspritze aus Oedt ist dabei.
Auch diese historische Feuerspritze aus Oedt ist dabei.

Auch diese historische Feuerspritze aus Oedt ist dabei.

Museum

Auch diese historische Feuerspritze aus Oedt ist dabei.

Grefrath. Feuerwehren vom Niederrhein und aus dem Rheinland treten Sonntag in Grefrath gegeneinander an. Das Niederrheinische Freilichtmuseum ist Kulisse für den Wettkampf mit historischen Feuerspritzen. Der Schaukampf feiert Premiere auf den Wiesen an der Dorenburg, Am Freilichtmuseum 1. Mit initiiert hat die Veranstaltung die Freiwillige Feuerwehr Grefrath.

Los geht’s Sonntag um 11 Uhr an der Dorenburg

Beginn ist um 11 Uhr mit dem Einmarsch der Teilnehmer. Dazu spielt das Trommlercorps der Feuerwehr Grefrath. Landrat Peter Ottmann kürt um 16 Uhr die Sieger. Der Eintritt kostet 4,50 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt.

„Wie schön, dass wir mit acht Feuerwehren starten“, sagt Museumsleiterin Anke Wielebski. Neben dem Löschzug Grefrath-Vinkrath nehmen Wehrleute aus Uedem, Leverkusen, Worringen, Krefeld-Linn, Schiefbahn, Kempen und Geldern teil. In den Disziplinen „Zielfeuer löschen auf Zeit“ und „Häuschen löschen“ heißt es: Wasser marsch! Zudem bewerten die Schiedsrichter den Zustand der Pumpe, Ausrüstung, Kleidung und das Auftreten der Gruppe.

Parallel zum Wettkampf bietet das Museumsteam ein Programm rund um die Themen Feuerwehr und Feuerschutz an. Die Feuerwehr Grefrath zeigt Löschfahrzeuge aus verschiedenen Epochen. Bei den Übungen können Kinder in die Rolle der Feuerwehrleute schlüpfen.

Um das museumspädagogische Begleitprogramm kümmert sich Kevin Gröwig. Den treffen Interessierte am Spritzenhaus aus St. Hubert-Voesch aus dem Jahr 1779. Am Voescher Spritzenhaus erfahren die jungen Besucher alles rund um den Brandschutz und die Feuerbekämpfung in den Zeiten vor „Tatütata“ – vom Einritzen von Bannsprüchen in Dachziegel bis zur Schaffung einer landesherrlichen Brandverordnung. kr

www.niederrheinisches- freilichtmuseum.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer