Fraktionen beraten über Aufnahme des Politikers im Gemeinderat und im Kreistag.

politik
Peter-Michael Kugel ist seit gestern Mitglied der Grünen.

Peter-Michael Kugel ist seit gestern Mitglied der Grünen.

Bischof

Peter-Michael Kugel ist seit gestern Mitglied der Grünen.

Grefrath. Der Wechsel ist vollzogen: Peter-Michael Kugel, sechs Jahre lang Partei-Vorsitzende der Grefrather CDU, ist gestern den Grünen beigetreten. Am 30. Dezember 2011 war der 51-Jährige bei den Christdemokraten ausgetreten. Seine beiden politischen Mandate – Sitz im Grefrather Gemeinderat und im Kreistag – hatte der Frauenarzt mit Praxis in Krefeld mitgenommen. Ob Kugel nun Mitglied der Grünen-Fraktion auf beiden Ebenen wird, müssen die Gremien entscheiden.

„Wir freuen uns über jeden Zugang. Wir haben fachlich und menschlich einen guten Fang gemacht“, kommentierte Dirk Drießen, Fraktions-Vorsitzender der Grünen im Gemeinderat, gestern Abend im Gespräch mit der WZ den Beitritt Kugels. „Die bisherigen Gespräche waren sehr konstruktiv“, so Drießen weiter. Wenn die Fraktion zustimmt, wolle Kugel vor allem in den Bereichen Schule und Soziales mitarbeiten. Auf Kreisebene werde die Grünen-Fraktion in einem förmlichen Verfahren über Kugels Antrag entscheiden, sagte Fraktions-Vorsitzender Jürgen Heinen.

Kugel wollte sich gestern nicht zu seinem Grünen-Beitritt äußern. Das wolle er erst tun, wenn über die Aufnahme in den Fraktionen entscheiden sei.

Grefrather CDU kritisiert, dass Kugel seine Mandate mitnimmt

Überraschend kommt der Wechsel des 51-Jährigen nicht. „Ich sehe bei mir eine relativ große Übereinstimmung mit den Grünen. Ich bewundere deren Kreativität und die Diskussionsbereitschaft“, hatte Kugel am 30. Dezember im Gespräch mit der WZ gesagt – wenige Stunden nach seinem Austritt aus der CDU. Bei dieser Gelegenheit hatte er die CDU-Fraktion vor allem auf Kreisebene kritisiert: „Es fehlt der Wille, etwas zu verändern.“ Zudem hatte er mehr Ausgaben im Sozialbereich gefordert.

„In dem Partei-Übertritt von Peter-Michael Kugel sehen wir sein persönliches Signal, dass es auch inhaltliche Überschneidungen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen gibt“, kommentierte die Grefrather CDU-Parteivorsitzende Kirsten Peters den Wechsel ihres Vorgängers, den sie Ende 2010 abgelöst hatte. Ihre Kritik: „Die Grefrather haben Herrn Dr. Kugel als CDU-Kandidaten gewählt. Dass er nun sein Mandat für die Grünen ausüben will, ist nur schwer mit dem Bürger-Willen vereinbar.“

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer