Rund 60 Kinder singen und basteln – und lernen einiges über Jesus.

Basteln mit Bügelperlen war gestern eines von vielen Angeboten bei den Kinder-Kartagen im katholischen Jugendheim in Grefrath.
Basteln mit Bügelperlen war gestern eines von vielen Angeboten bei den Kinder-Kartagen im katholischen Jugendheim in Grefrath.

Basteln mit Bügelperlen war gestern eines von vielen Angeboten bei den Kinder-Kartagen im katholischen Jugendheim in Grefrath.

Lübke

Basteln mit Bügelperlen war gestern eines von vielen Angeboten bei den Kinder-Kartagen im katholischen Jugendheim in Grefrath.

Grefrath. Schon auf dem Parkplatz des Grefrather Jugendheims der Pfarre St. Benedikt ist einiges los: Er ist zum Bolzplatz umfunktioniert. Beim Eintreten in das Gebäude empfängt einen der Duft von Waffeln und ein fröhlicher Trubel. Kinder reden, lachen und laufen von einer Stelle zur nächsten. In einem Raum brummt eine elektrische Laubsäge, in anderen Räumen wird gemalt oder gebastelt.

Rund 60 Jungen und Mädchen aus Grefrath und Vinkrath nehmen an den Kinder-Kartagen unter dem Motto „Mit Jesus auf den Weg machen“ teil und bereiten sich so auf die Ostertage vor. Seit gestern erfahren die Grundschüler vieles aus dem Leben Jesu, welche Wunder er bewirkt hat und warum er sterben musste. Sie hören vom Abendmahl, der Kreuzigung und Auferstehung. Dazu wird gebastelt, gebacken und vieles mehr.

Gestern stand zunächst unter anderem das Kennenlernen auf dem Programm. Und danach gab es einiges zu tun. Marco stand an der Dekupiersäge und fertigte konzentriert einen Hasen aus Holz. „Ich bin schon zum dritten Mal dabei“, sagte der achtjährige Grefrather. „Es macht immer sehr viel Spaß, weil die einem hier viel erklären.“ Auch Jonas gefällt, dass man sich schön die Zeit vertreiben kann – beim Sägen, bei Massage, Malen und Singen.

Milena (8), Patricia (9), Tobias (9) und Marie (fast 9) ordneten Bügelperlen zu Mustern an, die dann gebügelt werden und so zu kleinen Kunstwerken verschmelzen. „Es ist voll cool hier. Wir haben Teller bemalt, von denen wir morgen dann auch essen können“, erzählten die Kinder.

Heute gibt es ein gemeinsames Abendmahl

Das Bügeln der Perlen übernahmen Lisa und Louisa (beide 12). Sie haben schon als Grundschüler selbst mitgemacht und so viel Spaß an der Aktion, dass sie nun als Betreuer dabei sind. Seit 2008 gibt es die Kinder-Kartage in der Pfarrgemeinde. Die Plätze sind begehrt und immer schnell belegt. Ein Team von zwölf Betreuerinnen organisiert die Aktion in diesem Jahr unterstützt von sieben Firmlingen.

„Am Gründonnerstag feiern wir zusammen mit unserem Pastor Abendmahl“, erzählt Marion Drießen. Als Vorbereitung darauf werden Fladenbrote gebacken, Dips hergestellt, Obstspieße gefertigt und vieles mehr.

„Am Karfreitag gehen wir dann in die Kirche“, sagt Elisabeth Klingen. Mit Hilfe eines Kirchenführers speziell für Kinder erkunden die Teilnehmer die Laurentiuskirche. Am Samstag ist die Auferstehung Thema, und die Kinder können ihre eigenen kleinen Ostergärten herstellen. ulli

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer