In der neuen Show von Holiday on Ice treten auch die Soap-Stars Cheyenne und Valentina Pahde auf. Premiere ist in Grefrath.

In der neuen Show von Holiday on Ice treten auch die Soap-Stars Cheyenne und Valentina Pahde auf. Premiere ist in Grefrath.
Die Zwillinge Valentina (2.v.r.) und Cheyenne Pahde (bekannt aus „GZSZ“ und „Alles was zählt“) mit Jan Lankes und Bernd Schoenmackers vom Grefrather Eissportzentrum.

Die Zwillinge Valentina (2.v.r.) und Cheyenne Pahde (bekannt aus „GZSZ“ und „Alles was zählt“) mit Jan Lankes und Bernd Schoenmackers vom Grefrather Eissportzentrum.

Klingen

Die Zwillinge Valentina (2.v.r.) und Cheyenne Pahde (bekannt aus „GZSZ“ und „Alles was zählt“) mit Jan Lankes und Bernd Schoenmackers vom Grefrather Eissportzentrum.

Hamburg/Grefrath. Holiday on Ice geht unter! Was zunächst nach einer schlechten Nachricht klingt, soll für die Fans der Eisrevue eine gute sein. In der neuen Show „Atlantis“ geht es um das versunkene Paradies aus der griechischen Mythologie. Mit dem Programm, das Holiday on Ice am Donnerstagabend in Hamburg präsentiert hat, wollen die Macher wieder neue Maßstäbe in der fast 75-jährigen Geschichte der Revue setzen. Deutschland-Premiere ist am 30. November in der Grefrather Eissporthalle.

„Es ist für uns immer aufs Neue eine Herausforderung, die Tradition von Holiday on Ice mit frischen und spektakulären Elementen aufzuwerten“, sagt Peter O‘Keeffe, Chef der Holiday-on-Ice-Gruppe. „Und ich liebe Herausforderungen“, ergänzt Robin Cousin, Choreograf der neuen Show. Er und die 35 Läufer wollen das Publikum mitnehmen auf eine Reise ins Paradies Atlantis. Im ersten Teil der Show geht es um das traumhafte Leben der reichen Bürger. Kurz vor der Pause geht diese heile Welt unter. Im zweiten Abschnitt geht es in die Unterwasserwelt. „Und dann wagen wir einen Ausblick, wie es denn wäre, wenn Atlantis 2017 existieren würde“, verrät der frühere Kunstlauf-Olympiasieger Cousin.

In der neuen Show von Holiday on Ice treten auch die Soap-Stars Cheyenne und Valentina Pahde auf. Premiere ist in Grefrath.
Foto: Morris Mac Matzen/HOI Productions Germany

Eiskunstläufer präsentieren Eindrücke aus der neuen Holiday-on-Ice-Show „Atlantis“ in Hamburg.

Die kurzen Sequenzen, die nun in Hamburg gezeigt wurden, sind vielversprechend. Aufwendige Kostüme, faszinierender Sport sowie aktuelle und klassische Musik - die Fans der Show dürfen sich freuen. „Ich denke, dass die Macher wieder den Nerv des Publikums treffen werden“, sagte Eisstadion-Geschäftsführer Bernd Schoenmackers nach der Pressevorführung in der Hansestadt. Der Vorverkauf für die fünf Aufführungen in Grefrath vom 30. November bis 3. Dezember sei gut angelaufen. Jetzt gehe es allerdings in die heiße Phase.

TV-Zwillinge sind die Marketing-Gesichter

Die Marketing-Gesichter von „Atlantis“ sind die Zwillinge Cheyenne und Valentina Pahde. Die TV-Stars aus den RTL-Seifenopern „Alles was zählt“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ sollen vor allem das junge Publikum in die deutschen Hallen locken. Die Schauspielerinnen, die als Kinder das Eiskunstlaufen gelernt haben, werden in jeder Tournee-Stadt einen Auftritt auf dem Eis haben. Die Pahdes, die beide davon sprechen, dass damit ein Kindheitstraum in Erfüllung geht, freuen sich schon auf den Premierenauftritt im beschaulichen Grefrath.

Wie in den zwölf anderen Tourstädten werden die Pahde-Zwillinge auch in Grefrath eine Überraschung für kleine Eisläufer und Eisläuferinnen dabei haben. „In jeder Stadt gibt es ein Casting für Kinder. Gesucht werden Einlaufkinder, die mit uns die Show eröffnen“, so Valentina Pahde. Details zum Ablauf dieser Aktion konnten die Organisatoren in Hamburg noch nicht nennen.

Mit Spannung werden die Besucher und die Partner von Holiday on Ice auf die Entwicklung der Weltmarke blicken. Die Sparte gehört nämlich seit neuestem nicht mehr zum Musical-Veranstalter Stage Holding, sondern dem Ticketverkauf-Giganten Eventim.

Chef O‘Keeffe betonte in Hamburg die Wichtigkeit des kleinsten Standortes Grefrath. „In der Halle und in der Region sind wir verwurzelt“, so der CEO. An der Niers ist die Show seit 41 Jahren fester Bestandteil des Eventprogramms. Seit einigen Jahren ist Grefrath so etwas wie eine feste Premierenstadt.

Die Geschäftsführung von Holiday on Ice versprühte in Hamburg Zuversicht. Man freue sich auf die neue Show „Atlantis“. Kurz vor dem 75. Geburtstag der Marke werde Holiday on Ice nicht untergehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer