Beim Turnier machten zehn Teams mit.

Borussia Oedt 2 im grünen Trikot spielt gegen Borussia 3. Letztere Mannschaft gewann 2:0.
Borussia Oedt 2 im grünen Trikot spielt gegen Borussia 3. Letztere Mannschaft gewann 2:0.

Borussia Oedt 2 im grünen Trikot spielt gegen Borussia 3. Letztere Mannschaft gewann 2:0.

Kurt Lübke

Borussia Oedt 2 im grünen Trikot spielt gegen Borussia 3. Letztere Mannschaft gewann 2:0.

Oedt. In Oedt hat das Turnier zur Erinnerung an Heini Eichberg inzwischen Tradition. Das elfte Heini-Eichberg-Gedächtnisturnier für Senioren fand am Samstag in der Turnhalle am schwarzen Graben statt und lockte zahlreiche Zuschauer, die guten, kämpferisch starken und schnellen Hallenfußball zu sehen bekamen.

Zwei Enkel des Borussen Eichberg nahmen auch teil

Zehn Mannschaften nahmen am Turnier teil, das sportlich fair verlief. Die Oedter Borussen erinnern damit an den wohl erfolgreichsten Fußballer der Grün-Weißen, Heini Eichberg. Er hatte allein bei den Alten Herren rund 600 Spiele absolviert und insgesamt in seiner ganzen aktiven Zeit mehr als 1500 Spiele. Doch Eichberg engagierte sich auch als Trainer und nahm verschiedene Vorstandsämter wahr. Er starb vor mehr als zehn Jahren.

Zwei Enkel von Heini Eichberg waren am Samstag bei den Borussen im Einsatz. Erstmals nahm der TDVF Viersen am Turnier teil. Und dieser Einsatz bescherte den Gästen aus der Kreisstadt auf Anhieb den Turniersieg und den gut einen halben Meter großen Wanderpokal. Die Freude darüber war bei den Aktiven groß. Auch der Zweitplatzierte kommt aus Viersen: Der TSV Boisheim unterlag im spannenden Finale nur knapp mit 0:1 dem TDVF Viersen. Veranstalter Borussia Oedt wurde Dritter nach einem 6:5 im Siebenmeterschießen gegen Fortuna Mönchengladbach. mb

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer