100 Prozent der Stimmen fielen auf Thönnessen, Sohn des Viersener Bürgermeisters. Der neue Jusos Vorsitzende will nach eigener Aussage auch mit anderen politischen Jugendverbänden Kontakt aufnehmen, denn die Ziele seien oft die gleichen.

Neuer Jusos-Vorsitzer Felix Thönnessen (hinten Mitte)
Neuer Jusos-Vorsitzer Felix Thönnessen (hinten Mitte)

Neuer Jusos-Vorsitzer Felix Thönnessen (hinten Mitte)

Neuer Jusos-Vorsitzer Felix Thönnessen (hinten Mitte)

Kreis Viersen. Felix Thönnessen (hinten Mitte), Vorsitzender der Viersener Jusos, wurde jetzt auch zum Vorsitzenden der Jusos im gesamten Kreis Viersen gewählt. Bei der Jahreshauptversammlung stimmten die über 150 Jusos im Kreis über einen neuen Vorstand ab. 100 Prozent der Stimmen fielen auf Thönnessen, Sohn des Viersener Bürgermeisters.

Neben der Funktion als Vorsitzender „vertritt er die junge Generation bis 35 Jahren“ auch im Viersener Stadtrat, so die Jugendorganisation der SPD. Als Stell-vertreter wurden Christian Gosselk aus Willich und Tim Wiedenberg aus Tönisvorst ebenfalls einstimmig gewählt.

Thönnessen will nach eigener Aussage auch mit anderen politischen Jugendverbänden Kontakt aufnehmen, denn die Ziele seien oft die gleichen. „Viele unserer Jusos gehen in eine Klasse mit Mitgliedern der JU, Jugendorganisation der CDU, oder anderen Jugendorganisationen, hier ist Zusammenarbeit und nicht nur Parteipolitik gefragt.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer