Auf einem Rastplatz an der A 52 Richtung Roermond ist es zu mehreren Überfällen gekommen.
Auf einem Rastplatz an der A 52 Richtung Roermond ist es zu mehreren Überfällen gekommen.

Auf einem Rastplatz an der A 52 Richtung Roermond ist es zu mehreren Überfällen gekommen.

Anna Schwartz

Auf einem Rastplatz an der A 52 Richtung Roermond ist es zu mehreren Überfällen gekommen.

Viersen. Ein 54-jähriger Willicher ist Freitagfrüh auf dem Autobahnrastplatz Bockerter Heide beraubt worden. Der Willicher war auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle, als er um 4.50 Uhr an dem Rastplatz eine Zigarettenpause einlegen wollte. Als er mit seinem Auto in Höhe der Toilettenanlage zum Stehen gekommen war, bemerkte er einen Mann, der von vorne kommend links am Wagen des Willichers vorbeiging. Während er den Unbekannten im Rückspiegel beobachtete, klopfte ein weiterer Mann an seiner verschlossenen Beifahrertür und deutete mit Gesten an, dass er eine Zigarette wollte.

Der Willicher ging auf die Geste nicht ein. Dieser Mann ging dann um das Auto, riss die Fahrertür auf und bedrohte den Willicher mit einem Messer. Während er ihm das Messer an den Hals hielt, forderte er die Herausgabe von Bargeld. Er zog das Opfer aus dem Pkw, nahm das Handy des Willichers aus seiner Jacke und zog ihm den Ehering vom Finger.

Um eine weitere Eskalation zu vermeiden, gab der 54-Jährige dem Täter  sein Geld. Nachdem der Räuber ihm seinen Autoschlüssel zurückgegeben hatte, setzte sich der Willicher in seinen Wagen, verriegelte ihn und fuhr davon.

Bereits in der Nacht zu Mittwoch waren zwei Autofahrer auf dem selben Rastplatz auf der Autobahn 52, Richtung Roermond, überfallen worden. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand geht die Kriminalpolizei davon aus, dass es sich um zwei Tatverdächtige handelt, die die Taten in beiden Nächten gemeinsam begangen haben.

Die beiden Männer, die mit osteuropäischem Akzent sprachen, werden wie folgt beschrieben: 1. Täter : Mittelgroß, normale Statur, dunkel gekleidet, rote Kappe, leicht schwankender Gang. 2. Täter : Ca. 30 Jahre alt, größer als der andere, normale Statur, dunkel gekleidet.

Hinweise an die Kriminalpolizei unter 02162/377-0.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer