Die Veranstaltung soll mehr junge Narren anlocken.

Die Veranstaltung soll mehr junge Narren anlocken.
Der Frühschoppen – hier Bürgermeisterin Sabine Anemüller im vergangenen Jahr beim Tanz mit der Prinzengarde – entfällt diesmal. Archiv

Der Frühschoppen – hier Bürgermeisterin Sabine Anemüller im vergangenen Jahr beim Tanz mit der Prinzengarde – entfällt diesmal. Archiv

Kallianteris

Der Frühschoppen – hier Bürgermeisterin Sabine Anemüller im vergangenen Jahr beim Tanz mit der Prinzengarde – entfällt diesmal. Archiv

Viersen. Es soll eine ungezwungene Kostüm-Party mit Programm werden. „Wir wollen das so richtig bunt machen“, sagt Frank Schiffers, Senatspräsident des Festausschusses Viersener Karneval. Zum ersten Mal laden die Karnevalisten zu einem Dämmerschoppen in die Festhalle ein: für Samstag, 3. Februar, 18.11 Uhr. „Aber es gibt kein Mallorca-Programm“, betont Schiffers. „Wir möchten das Viersener Brauchtum pflegen.“

Der Dämmerschoppen ersetzt den Frühschoppen des Festausschusses. Seit 1990 stand er jeweils am Sonntagvormittag vor Altweiber auf dem Terminplan der Karnevalisten. „Zuletzt waren die Besucherzahlen stagnierend bis rückläufig“, sagt Schiffers. Im Durchschnitt rund 800 Gäste seien gekommen, beim Dämmerschoppen sollen es 1000 sein – zumindest in ein paar Jahren. Schiffers: „Wir müssen erst einmal sehen, wie das angenommen wird. Wir geben uns drei Jahre Zeit, das zu beobachten.“ Vor allem mehr junges Publikum soll der Dämmerschoppen in die Festhalle locken. „Für junge Leute ist der Samstagabend interessanter als ein Frühschoppen am Sonntag“, sagt Schiffers. Der Eintrittspreis sei gleich, das Programm „fast identisch“. Denn: „Wir möchten weiterhin den Viersener Karnevalsgesellschaften die Möglichkeit bieten, ihre Gruppen zu präsentieren.“ So tritt bei der Premiere etwa das Männerballett „Die Wibbels“ der KG Roahser Jonges auf, die „Vierscher Mispelblüten“ zeigen Showtanz.

Das Programm ende etwa um 23.15 Uhr, sagt Schiffers. Für die Premiere seien bisher 600 Karten verkauft, ab heute verweise der Festausschuss auf seiner Internetseite auf den Vorverkauf. Für die After-Zoch-Party am 11. Februar können übrigens keine Karten mehr reserviert werden. „Die ist ausverkauft“, sagt Schiffers. Karten für den Dämmerschoppen kosten zehn Euro. Sie können unter der Telefonnummer 02162/914666 reserviert werden. Weitere Infos gibt es im Internet. naf

www.karneval-in-viersen.net

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer