Tennisclub stellt für die Narren sogar eine Shuttle-Limousine.

Session
Gut lachen sollen auch die Wülfrather Narren ab heute haben.

Gut lachen sollen auch die Wülfrather Narren ab heute haben.

Archiv

Gut lachen sollen auch die Wülfrather Narren ab heute haben.

Wülfrath. Karneval ist Partyzeit – und das längst nicht nur auf den offiziellen Festen rund um die Veranstaltungen der Kalkstadt-Narren (KSN) und traditionell in den Kneipen. Auch Vereine nutzen die tollen Tage, über die Mitglieder hinaus Leute für eine närrische Fete zu locken.

Nach dem Sturm der Kreissparkasse geht’s rund

Um 16.17 Uhr wird am Donnerstag die Kreissparkasse gestürmt – und danach gibt es viele Feiermöglichkeiten im Dorf. Zum Beispiel im Clubheim des TC Ford an der Röntgenstraße. An der Sparkasse wird ab 18 Uhr ein Limousinen-Shuttle-Service eingesetzt.

Um 15 Uhr startet am Montag der närrische Lindwurm in Rohdenhaus. Und danach? Allein in Rohdenhaus stehen zwei Party-Locations zur Verfügung: im Bürgerzentrum Rohdenhaus, Angerweg 14, veranstaltet der Bürgerverein Rohdenhaus eine Kinder-Karnevals-Party – der Eintritt ist frei.

Außerdem wird das altehrwürdige Paul-Ludowigs-Haus nach dem Rosenmontagszug zum Club. Drei DJs sorgen für Partystimmung. Der Eintritt kostet zehn Euro, darin sind zwei Getränke enthalten. Einlass ist schon ab 15 Uhr. Eine „After-Zoch-Party“ steigt am Montag ab 16 Uhr im Vereinsheim vom TV Blau-Weiß, Bergstraße. Der Tennisverein nimmt zuvor auch am „Zoch“ teil. TTR

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer