Mehrere tausend Besucher werden am 6. Juni erwartet. Der frühere Fernseh-Showmaster Björn-Hergen Schimpf wird durch das Programm führen, das um 10 Uhr mit einer Hubertusmesse samt Tiersegnung auf dem Dressurplatz gestartet wird.

Björn-Hergen Schimpf führt durch das Programm.  (Archiv
Björn-Hergen Schimpf führt durch das Programm. (Archiv

Björn-Hergen Schimpf führt durch das Programm. (Archiv

dpa

Björn-Hergen Schimpf führt durch das Programm. (Archiv

Wülfrath. 3,5 Hektar ist die Anlage des Reitsportzentrums Volmer an der Hotzepar groß. Und so ziemlich jede Nische des großzügigen Areals wird am Sonntag, 6. Juni, ausgenutzt werden, wenn Kreisjägerschaft und Hegering Wülfrath zum zweiten Familientag "Natur und Jagd" einladen. Mehrere tausend Besucher werden dazu erwartet.

Der frühere Fernseh-Showmaster Björn-Hergen Schimpf wird durch das Programm führen, das um 10 Uhr mit einer Hubertusmesse samt Tiersegnung auf dem Dressurplatz gestartet wird. In der Folge wechseln sich musikalische Darbietungen - zum Beispiel Jagdmusik mit dem Jagdhornbläserkorps Leo Fehrenberger oder die Jägerballade mit den Wülfrather Jagdhornbläsern - mit speziellen Präsentationen ab.

So wird der Deutsche Meister im Hirschrufen, Immo Ortlepp, Stimmen des Waldes erklingen lassen. Der Falkner Pierre Schmidt dürfe mit einer Greifvogelflugschau faszinieren.

Darüber hinaus werden ganztägig bis 18 Uhr unterschiedliche Aktionen die Besucher unterhalten. Da wäre ein Hindernisparcour mit Landrover-Fahrzeugen, ein Schießkino, Ponyreiten oder historischer Jagdbogenbau, die unter anderem für Interesse sorgen.

Hungern und dürsten müssen die Gäste keinesfalls. Serviert wird unter anderem Kulinarisches aus der Wildküche. Wie passend: An diesem Sonntag steigt bekanntlich auch die Gourmetmeile von Wülfrath pro.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer