Ein neuer Flyer will Einkaufsmöglichkeiten und „Mehrwert“ der Innenstadt deutlich machen. Er wird ab sofort verteilt.

Marketing
Bürgermeisterin Claudia Panke, Monika Cichy , Anja Haas, Lars Goldberg und Aylin Meier (v. l.) zeigen auf dem Heumarkt den neuen Flyer.

Bürgermeisterin Claudia Panke, Monika Cichy , Anja Haas, Lars Goldberg und Aylin Meier (v. l.) zeigen auf dem Heumarkt den neuen Flyer.

Simone Bahrmann

Bürgermeisterin Claudia Panke, Monika Cichy , Anja Haas, Lars Goldberg und Aylin Meier (v. l.) zeigen auf dem Heumarkt den neuen Flyer.

Wülfrath. Vorsicht, Wortspiel: „Wülfrath Innenstadt findet innen statt“. Mit diesem Slogan wirbt die neue Broschüre der Stadt für eben diese Innenstadt und da speziell für den Handel. Pünktlich zum verkaufsoffenen Sonntag ist der Flyer fertig und wird ab sofort verteilt.

Neu gestaltete Fußgängerzone liefert das Titelbild

Einladend – so wirkt die Fußgängerzone, wie sie auf dem Titelfoto gezeigt wird: der neue Heumarkt, der sich in Richtung Wilhelmstraße öffnet. Und was dort zu entdecken ist, „findet innen statt“ – im Flyer eben. „Selbst alteingesessene Wülfrather dürften überrascht sein, wie groß die Vielfalt in den Läden ist“, sagt Wirtschaftsförderer Karsten Niemann.

Im Inneren des Flyers ist eine Karte der Wülfrather Innenstadt zu sehen. Rote, gelbe, blaue, violette und grüne Punkte signalisieren: Hier gibt es ein Ladenlokal und führt ein Sortiment, das in der Agenda am Rande der Skizze erläutert wird – von Mode über Nahrung und Genuss sowie Haus und Garten bis zu Dienstleistung und Gastronomie.

„Wir wollen damit Wülfrather gewinnen, wieder mehr in der Innenstadt zu kaufen, aber auch Nicht-Wülfrather über das breite Spektrum informieren“, sagt Niemann. Deshalb wird die Broschüre, die in Kooperation mit Citymanagement und Wülfrath pro entstanden ist, auch am Sonntag zum „Frühlingserwachen“ verteilt.

Dass die Innenstadt auch einiges an Mehrwert zu bieten hat, soll die Broschüre außerdem zeigen. „Zum kundenfreundlichen Wülfrath gehören die kostenlosen Parkplätze“, sagt Niemann. Außerdem verfüge die Stadt über einen Freizeitwert. „Warum den Einkauf nicht mit einem Besuch in der Wasserwelt verbinden?“, regt Anja Haas vom Stadtmarketing an.

Weitere Kommunikationswege sollen folgen

Die Läden der Innenstadt sind am kommenden Sonntag von 12 bis 17 Uhr geöffnet.

Wülfrath pro und Citymanagement veranstalten einen Wettbewerb: Welches Schaufenster gefällt Ihnen am besten? Bis 14.30 Uhr müssen die Vorschläge bei der Goldschmiede Goldberg abgegeben sein.

Die Broschüre, so Bürgermeisterin Claudia Panke, solle ein Marketinginstrument sein. „Wir denken auch über andere, moderne Wege nach. Da führen wir bereits Gespräche.“ Der neue Flyer kann auf der Homepage der Stadt heruntergeladen werden.

www.wuelfrath.net

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer