Wülfrath. Inne halten, sich besinnen, eine Atempause: In der Moschee an der Lindenstraße hat am Mittwoch Nachmittag eine Trauerfeier stattgefunden, in der der Opfer der Bluttat vom Freitagabend in der Ellenbeek gedacht wurde.

Sedat E. soll zuerst seine Ex-Frau Filiz getötet und dann sich selbst gerichtet haben. An der Feier nahmen unter anderem auch Abordnungen der Grundschule Ellenbeek und des Kommunalen Kinder- und Familienzentrums teil.

Das Familiendrama hat viele Menschen sehr berührt. Trauer und großes Mitgefühl gelten nun den drei Kindern. Aufgrund vielfacher Nachfragen aus der Bevölkerung und der Beschäftigten der Stadtverwaltung, hat Bürgermeisterin Claudia Panke ein Spendenkonto bei der Kreissparkasse einrichten lassen. Die eingehenden Geldspenden werden zum Wohle der verwaisten Kinder verwandt.

Ein bestellter Vormund wird das Konto der Stadtkasse verwalten: Kreissparkasse Düsseldorf, BLZ 301 502 00, Konto-Nr.: 0003575503, Verwendungszweck: "Filiz", Personenkonto 80005000.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer