Der Lions-Club veranstaltet wieder ein Benefizkonzert in der Stadthalle.

Wülfrath. Als Musikliebhaber sollte man sich das Konzert des Polizeiorchesters NRW in der Stadthalle auf keinen Fall entgehen lassen. Nicht nur, weil sich hinter einer Benefizveranstaltung immer ein guter Zweck verbirgt. Und auch nicht, weil 45 Musiker aus ihren Instrumenten das Letzte herausholen werden. Das Konzert ist auch deshalb ein Muss, weil der musikalische Leiter auch diesmal wieder Scott Lawton heißt.

Wenn jemand Charisma und Begeisterung versprüht, dann ist es der Amerikaner, der alles andere ist als ein stocksteifer Dirigent verstaubter Marschmusik. Im Gegenteil: Eigentlich hatte Lawton für das vom Lions-Club Mettmann-Wülfrath veranstaltete Benefizkonzert gar keinen Marsch eingeplant. Dafür wird das Orchester Tänze aus der West Side Story, Verdis "Rigoletto Fantasie" und ein James Bond-Medley zum Besten geben. Außerdem werden die "First Suite for Band" von Gustav Holst und der Accelerationen Walzer von Johann Strauss zu hören sein.

Es gibt auch Unbekanntes, wie das Stück "Am Sportplatz" von Karol Pádiv. "Wir haben dieses Stück besonders gern im Gepäck", verrät Lawton. Aber wenn er wollte, könnte der musikalische Leiter des Polizeiorchesters auch anders. Immerhin hat Scott Lawton schon mal laut darüber nachgedacht, ob er junges Publikum mit einem Michael Jackson-Medley dazu bringen könnte, in ein Bläserkonzert zu gehen.

Diesmal wird allerdings noch alles beim Alten bleiben. Bis auf ein Stück von Queen, das Lawton kurzerhand mit ins Programm aufgenommen hat. Und ein paar mitreißende Zugaben, um die er verständlicherweise noch den Mantel des Schweigens hüllt. Aber die hoffentlich vielen Zuhörer des Konzertes sollen ihre Meinung äußern dürfen und so mitbestimmen, wie es vielleicht im nächsten Jahr weitergehen wird.

Scott Lawton wird übrigens auch selbst durch den Abend führen und sein Publikum nicht nur als Dirigent, sondern auch als Moderator auf eine Reise durch die musikalische Welt der Blasmusik einladen.

Das Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters NRW unter der Leitung von Scott Lawton findet am Mittwoch, 28. Oktober, um 20 Uhr in der Stadthalle statt. Einlass ist ab 19 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro im Vorverkauf und 8,50 Euro an der Abendkasse. Der Erlös geht an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) und an wohltätige Zwecke. Vorverkaufsstellen: Bürgerbüro, Tabakwaren Schlüter, Wülfrather Medienwelt und Bast Funk + Fernsehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer