7,5-Tonner mit erheblichen Mängeln gestoppt.

Wülfrath. Eine gebrochene Blattfeder, erhebliche Rostschäden: Der Lkw, den die Polizei am späten Donnerstagnachmittag auf der Dieselstraße kontrollierte, hatte erhebliche Mängel.

Der 7,5-Tonner hat seinen offiziellen Standort in Wülfrath. Er wurde von einem 45-jährigen Velberter pilotiert. Schon bei der Sichtprüfung wurden erhebliche Korrosionsschäden am Rahmen und Hilfsrahmen des Fahrzeugs festgestellt.

Daraufhin wurde über die Einsatzleitstelle ein Prüftermin beim Tüv Velbert vereinbart. Die durchgeführte Prüfung ergab unter anderem: Die Blattfeder der Hinterachse rechts war gebrochen. Daneben wurden noch Ölverlust und eine defekte Schalldämpferanlage festgestellt.

Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt, die Prüfplakette wurde entfernt. am Freitag wurde der Lkw schließlich stillgelegt.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer